Alle Kategorien
Suche

Fondsgebundene Lebensversicherung kündigen - so geht's

Einen fondsgebundenen Lebensversicherungsvertrag aufzulösen, ist in der Regel nicht schwer. Es sollten bestimmte Fristen eingehalten werden, damit die Kündigung zu Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden kann. Ihr Kündigungsschreiben sollte alle wichtigen Informationen enthalten, damit keine unnötigen Zeitverzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens auftreten. Einen Lebensversicherungsvertrag zu kündigen, sollte eine wohl überlegte Tat sein, damit Sie keinen finanziellen Verlust erleiden.

Wie löse ich meine Lebensversicherung auf?
Wie löse ich meine Lebensversicherung auf?

Kündigungsfristen für fondsgebundene Lebensversicherungsverträge

  • Wenn Sie Ihren Vertrag zur fondsgebundenen Lebensversicherung auflösen möchten, haben Sie folgenden Möglichkeiten.
  • Für kürzlich abgeschlossene Verträge gilt: Binnen 30 Tagen ab Erhalt der Versicherungspolice können Sie Ihrem Vertragsabschluss widersprechen. Ist die 30 tägige Widerspruchsfrist vergolten, sind Sie ein Jahr lang an Ihren Vertrag gebunden. 
  • Für Verträge mit einer Laufzeit über einem Jahr gilt: Zum nächsten Beitragszahlungstermin können Sie Ihren Vertrag  mit der Frist von 1 Monat kündigen. Bei jährlicher Zahlweise können Sie Ihre Police jederzeit zum Ende des Versicherungsjahres auflösen.
  • Bitte denken Sie daran, dass Ihre Kündigung zum nächsten Beitragszahlungstermin bereits bei der Gesellschaft sein muss, denn kommt Ihre Kündigung nicht rechtzeitig an, verlängert sich in der Regel Ihr Vertrag um ein weiteres Jahr.

Eine Lebensversicherung schriftlich kündigen

  • Eine Kündigung sollte aus Beweisgründen immer schriftlich erfolgen.
  • Damit die Gesellschaft Ihr Anliegen bearbeiten kann, sollten Sie Ihre Versicherungsnummer, Ihren Namen und Ihr Geburtsdatum in die Betreffzeile der Kündigung setzen.
  • Äußern Sie anschließend Ihre Kündigung und bitten diese zum fristgemäßen Zeitpunkt durchzuführen.
  • Teilen Sie auch Ihre Bankdaten mit, auf die ein eventueller Rückkaufswert ausgezahlt werden soll.
  • Verlangen Sie auch ein Bestätigungsschreiben seitens der Gesellschaft über den rechtzeitigen Erhalt Ihrer Kündigung und vergessen Sie nicht Ihre Kündigung zu unterschreiben. Sie können auch per Einschreiben kündigen, dann haben Sie ein sicheres Beweismittel, dass Sie Ihre Kündigung rechtzeitig abgeschickt haben.

Ist es sinnvoll eine fondsgebundene Lebensversicherung zu kündigen?

  • Eine Fongebundene Lebensversicherung zu kündigen, sollte immer die letzte Möglichkeit sein. Besteht Ihr Vertrag gerade mal zwei Jahre oder weniger, würden Sie durch eine Kündigung in den meisten Fällen Verlust machen.
  • Ihre in den ersten beiden Jahren eingezahlten Beiträge werden für die Abschluss- und Vermittlerprovision vereinnahmt und nicht für den Aufbau eines Kapitals für Ihren Vertrag. In diesem Sinne bestünde auch kein Rückkaufswert, der Ihnen im Falle einer Kündigung ausgezahlt werden könnte.
  • Befinden Sie sich gerade in einem finanziellen Engpass und können keine Beiträge für Ihren Vertrag zahlen, bietet sich als Alternative zur Kündigung eine Beitragsfreistellung. 
  • Wenn Sie mit der Entwicklung Ihres Fonds unzufrieden sind, besteht auch die Möglichkeit eines Fondswechsels (switchen) oder eines Wechsels der Anlagestrategie (shiften). Kontaktieren Sie einen Finanzberater Ihres Vertrauens und lassen Sie sich beraten.
Teilen: