Alle Kategorien
Suche

Folgeantrag Hartz 4 - Hinweise

Sozialleistungen werden in aller Regel nur auf Antrag erbracht. Sind Sie beispielsweise erwerbsfähig und gleichzeitig hilfebedürftig, dann kommen Leistungen nach dem SGB II für Sie in Betracht. Bei Leistungen nach dem SGB II bzw. Hartz 4 wird ein Folgeantrag nötig, wenn der Bewilligungszeitraum abläuft.

Auch Kinder leiden unter Armut.
Auch Kinder leiden unter Armut.

In der Regel wird Sie das zuständige Jobcenter rechtzeitig auffordern, einen entsprechenden Folgeantrag zu stellen, wenn der Bewilligungszeitraum von Hartz 4 abläuft. Denn die Leistungen nach dem SGB II werden grundsätzlich nur für einen Zeitraum von sechs Monaten bewilligt.

Einen Folgeantrag auf Leistungen nach dem SGB II stellen

  • Gem. § 37 Abs. 1SGB II werden die Leistungen auf Antrag erbracht. Ohne dass Sie einen Antrag stellen, wird also kein Geld auf Ihr Konto fließen. Gem. § 41 Abs. 1 SGB II werden die Leistungen jedoch in der Regel nur für einen Zeitraum von sechs Monaten bewilligt.
  • Das heißt, dass sie auslaufen, wenn Sie nicht von selbst einen weiteren Antrag bzw. einen Folgeantrag stellen. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Leistungen nicht für Zeiten erbracht werden, die vor der Antragstellung liegen, s. § 37 Abs. 2 SGB II.
  • Ergibt sich daher eine Lücke zwischen dem Auslaufen der Leistungen und der erneuten Antragstellung, dann besteht für diesen Zeitraum in der Regel auch kein Anspruch auf Leistungen. Etwas anderes kann allerdings gelten, wenn die Behörde es versäumt hat, auf das erneute Antragserfordernis hinzuweisen oder wenn sie auch über den Bewilligungszeitraum hinaus ohne Antragstellung weiter Leistungen erbracht hat.

Hartz 4 rechtzeitig weiter beantragen

  • Bei kleinem Haushaltsbudget und mangelnden Rücklagen kann es allerdings durchaus kritisch werden, wenn zwar der Antrag vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes, allerdings erst "auf den letzten Drücker" gestellt wird. Denn die Antragsbearbeitung braucht schließlich auch ihre Zeit.
  • Sie sollten daher den Antrag einige Wochen vorher bzw. spätestens dann stellen, wenn das Jobcenter Sie darauf hinweist. Nicht unnütz kann es auch sein, wenn Sie mit Ihrem zuständigen Sachbearbeiter klären, wann Sie den Folgeantrag am besten stellen. Er kann die momentane Arbeitsbelastung der Leistungsabteilung womöglich gut einschätzen.

Ein Folgeantrag auf Hartz 4-Leistungen sollte bei entsprechendem Bedarf rechtzeitig gestellt werden. Sonst kann sich eine Lücke bei der Zahlung ergeben.  

Teilen: