Alle Kategorien
Suche

Fön mit Akku - das sollten Sie beachten

Kennen Sie diese Situation auch? Sie fahren in den Urlaub, möchten sich föhnen, doch es gibt in dem Bad keine Steckdose? Oder das Kabel des Föns ist zu kurz, sodass Sie sich nicht richtig fönen können? Die Lösung wäre hier doch ein Fön, der mit einem Akku betrieben wird. So entfällt das lästige Kabel und Sie sind beweglich. Doch sollten Sie ein paar Dinge bedenken, bevor Sie sich einen Fön mit Akkubetrieb kaufen.

Kabellos sind Sie beweglicher.
Kabellos sind Sie beweglicher. © BirgitH / Pixelio

Vorteile eines Föns mit Akkubetrieb

  • Der offensichtliche und bedeutendste Vorteil ist die Tatsache, dass Sie bei der Verwendung eines Föns mit Akku beweglich bleiben und nicht an die Position der vorhandenen Steckdose gebunden sind.
  • Sie können einen Fön mit Akkubetrieb überall zum Einsatz bringen, auch draußen in der freien Natur, beispielsweise beim Zelten oder Campen.
  • Innerhalb Ihrer Wohnung können Sie sich fönen und gleichzeitig am weiteren Familienleben teilnehmen. Sie können sich im Kinderzimmer fönen und während des Fönens Ihre Kinder beaufsichtigen.
  • Sie können sich genau an dem Ort, den Sie für das Fönen am geeignetsten halten, fönen. Vor dem Spiegel Ihrer Wahl, bei den  besten Lichtverhältnissen - der Akkubetrieb macht es möglich.

Nachteile des kabellosen Föns

  • Sie müssen bei einem akkubetriebenen Fön mit einem höheren Eigengewicht im Gegensatz zu einem Fön mit Kabel rechnen, da der Akku bereits schon ein erhebliches Eigengewicht mit sich bringt.
  • Sie müssen immer rechtzeitig daran denken, Ihren Akku aufzuladen, um nicht die böse Überraschung zu erleben, dass Ihr Fön aufgrund fehlender Akkuleistung den Dienst versagt und Sie Ihre Haare nicht weiter trocknen können.
  • Fönen über einen längeren Zeitraum ist mit einem Fön mit Akkubetrieb ebenfalls nicht möglich. Die Fönleistung ist je nach Kapazität des Akkus eingeschränkt.

Darauf sollten Sie beim Kauf eines Föns mit Akku achten

  • Testen Sie das Eigengewicht des Föns. Sollte dieser zu schwer sein, nutzt Ihnen die Tatsache, sich kabellos fönen zu können, nichts, da Sie während des Fönens schnell ermüden werden und den Akkufön nicht mehr benutzen werden.
  • Überprüfen Sie die Handlichkeit des Föns. Wenn Sie den Fön mit Akku auch unterwegs zum Einsatz bringen möchten, sollte dieser trotz eines Akkus klein sein.
  • Achten Sie auf die mögliche Dauer der Fönleistung. Haben Sie lange Haare, die entsprechend länger getrocknet werden müssen, kann es durchaus sein, dass ein akkubetriebener Fön die nötige Dauer der Fönleistung nicht erbringen kann.
  • Überprüfen Sie den Anschluss an das Ladegerät. Ein kleines Ladekabel, welches Sie in den Fön einführen, ist besser geeignet als eine feste Ladestation, in welche Sie den Fön einsetzen müssen. Der Fön ist so eventuell kleiner und auch handlicher.
Teilen: