Alle Kategorien
Suche

Flugenten - Brutzeit und Verhalten richtig beobachten

Flugenten gehören zur Gattungsgruppe der Glanzenten und werden wissenschaftlich als Cairinini bezeichnet. Die unheitliche Gruppe von Entenvögeln findet man sowohl in Deutschland als auch in anderen Ländern. Mit dieser Anleitung können Sie Flugenten während der Brutzeit und ihr Verhalten in ihrem Lebensraum beobachten.

Verhalten und Brutzeit von Flugenten beobachten.
Verhalten und Brutzeit von Flugenten beobachten. © uschi dreiucker / Pixelio

Flugenten in ihrem Lebensraum beobachten

  • Flugenten finden Sie nicht nur auf Bauernhöfen oder Geflügelfarmen in Deutschland, sie sind auch in vielen Ländern der Welt zu sehen. Vielfach werden sie Warzenenten genannt.
  • Wollen Sie während der Brutzeit das Verhalten von Flugenten in freier Natur studieren, finden Sie die Entenvögel an Teichen, Flüssen und Süßwasserseen.
  • Wie Sie bei Ihrer Beobachtung feststellen werden, bevorzugen die  Flugenten durch ihr Verhalten auch während der Brutzeit Wasserflächen in der Nähe von bewaldeten Gebieten.
  • Beachten Sie, dass es zu dem Verhalten von Flugenten gehört,  häufig auf Bäumen sitzen. Durch ihre spitzen und starken Krallen finden sie Halt auf den Ästen.
  • Glanzenten, zu den auch die Flugenten gehören, erhielten ihren Namen durch das metallisch glänzende Gefieder, das meist dunkelblaue Farbvariationen in der freien Natur aufweist. Bei Ihren Beobachtungen werden Sie sehen, dass Flugenten aus der Zucht ein rein weißes oder schwarz geschecktes Federkleid haben.
  • Merken Sie sich, dass zu den Glanzenten nicht nur Flugenten, sondern auch die Mandarinenten gehören, die wegen ihres bunten Gefieders häufig als Ziergeflügel gehalten werden.

Brutzeit und das Verhalten von Enten erforschen

  • Da Sie Flugenten häufig in bewaldeten Gebieten mit angrenzenden Wasserflächen finden, gehört es zu ihrem Verhalten, ihre Brutzeit in Baumhöhlen zu verbringen, in denen sie ihre Nistplätze eingerichtet haben. 
  • Merken Sie sich, dass in der Brutzeit die Gelege der Flugenten nicht nur in der freien Natur, sondern auch in der Zucht 8 bis 10 Eier enthalten. Diese werden 35 Tage ausgebrütet.
  • Wenn Sie das Verhalten von Flugenten beobachten, wird Ihnen auffallen, dass das Geflügel tagaktiv ist und viel Zeit mit der Pflege ihres Gefieders verbringen.
  • Beachten Sie, dass Flugenten keine Stimme haben. Zu ihrem Verhalten gehört es, dass sie nur zischen können. Sie werden daher auch Stummenten genannt.
  • In der freien Natur können Sie beobachten, dass es zum Verhalten der Flugenten gehört, auf Wasserflächen zu schwimmen und ihre Nahrung, die aus Pflanzen, Schnecken und Würmern besteht, durch Gründeln auf dem Gewässerboden aufzunehmen.
Teilen: