Alle Kategorien
Suche

Flüsse zur Ostsee - Wissenswertes über Flusskreuzfahrten

Die Ostsee hat einige größere und viele weitere kleinere Zuflüsse. Die größten Flüsse zur Ostsee werden seit Jahrhunderten mit Handels- und Transportschiffen befahren. Mittlerweile ziehen sie bei Flusskreuzfahrten Touristen in ihren Bann. Reiseangebote für Kreuzfahrten gibt es beispielsweise für die Oder, Weichsel oder Newa.

Nachts mit dem Schiff auf der Newa durch St. Petersburg
Nachts mit dem Schiff auf der Newa durch St. Petersburg

Zu den größten Zuflüssen der Ostsee gehören der deutsch-polnische Grenzfluss Oder, Weichsel (Polen), Düna (Lettland), Memel (Litauen), Torneälv (Schweden), Kemi (Finnland)und Newa (Russland). Interessanterweise gibt es in Dänemark Zuflüsse zur See nicht in vergleichbarer Größenordnung.

Berühmte Flüsse zur Ostsee - Oder und Weichsel

  • Sowohl die Oder als auch die Weichsel werden schon sehr lange zur Schifffahrt genutzt. Auf ihnen waren bereits die Wikinger mit ihren Drachenbooten unterwegs. Vom Mittelalter bis in die Neuzeit wurden viele landwirtschaftliche Erzeugnisse auf der Weichsel, erst nach Danzig und von dort weiter nach Westeuropa verschifft.
  • Wer heute auf der Weichsel mit einem Schiff unterwegs ist, fährt an zahlreichen Getreidespeichern und anderen Lagerhallen vorbei. Heute sind es vor allem Dampferfahrten, die die Möglichkeit bieten, Städte an der Weichsel wie Warschau und Krakau vom Fluss aus kennenzulernen.
  • Der Oderfluss entspringt in Tschechien, bildet später die Grenze zwischen Polen und Deutschland. In die Ostsee fließt die Oder nach 850 Kilometern in Polen bei Stettin. Ab hier ist sie für auch Hochseeschiffe befahrbar. Damit ist Stettin der ideale Ausgangspunkt für Hochseeschiffsrundreisen oder einen Abstecher in Flüsse und Kanäle.

Mit dem Flusskreuzfahrtschiff unterwegs auf der Newa

Kreuzfahrtschiffsreisen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Das gilt auch für Flusskreuzfahrten, die Touristen in den USA, in China oder Europa außergewöhnliche Erlebnisse bescheren. Doch es muss nicht die halbe Weltreise sein. Auf einigen Flüssen zur Ostsee sind ebenso komfortable Kreuzfahrtschiffe unterwegs. 

  • Flusskreuzfahrten auf Russlands bekanntestem Fluss, der Wolga, sind seit vielen Jahren bei Einheimischen gefragt. Mittlerweile hat es sich in Deutschland herumgesprochen, dass Russlands Kreuzfahrtschiffe und Flüsse viel zu bieten haben. Ein Fluss, der mit der Wolga verbunden ist und zudem in die Ostsee fließt, ist die Newa.
  • Mit kaum mehr als 70 Kilometern Länge ist der Fluss vergleichsweise klein. Die Breite der Newa ist mit einem Kilometer Durchmesser durchaus imposant. Auf einer Schiffsreise ab St. Petersburg können Sie bis zum Ladoga-See und auf einem Netz weitläufiger Kanäle fahren.

Eine Flussreise von oder zur Ostsee ist in Russland, Polen oder Deutschland die wohl schönste Art, Land und Leute zu entdecken. Wenn Sie selbst Kapitän auf einem Schiff sein möchten, chartern Sie doch einfach ein Boot. 

Teilen: