Alle Kategorien
Suche

Floristen - das Gehalt im Überblick

Floristen zaubern aus Blumen, anderen Pflanzen und Naturmaterialien kleine Kunstwerke, die zu den unterschiedlichsten Gelegenheiten verwendet werden. Doch wird der Job auch gut bezahlt? Mit welchem Gehalt können Sie als Florist rechnen?

Floristen bringen Farbe in das Leben.
Floristen bringen Farbe in das Leben.

Floristen arbeiten meistens bei Blumenhändlern bzw. Blumenfachgeschäften, in Gartencentern, den Gartenabteilungen von Baumärkten bzw. in Gärtnereien und im Pflanzengroßhandel. Hier beraten Sie Kunden, erstellen Gestecke und Sträuße für viele Anlässe, pflegen Pflanzen und versenden auch Pflanzenschmuck, etwa als Geburtstagsüberraschung.

Das Gehalt unterscheidet sich je nach Aufgabenbereich

  • Es gibt einige Tätigkeiten, die keine Ausbildung zum Floristen voraussetzen und daher auch häufig von Quereinsteigern ausgeübt werden. Das betrifft etwa den reinen Verkauf von Schnittblumen oder Hilfsaufgaben in einer Gärtnerei. Hier sind die Gehälter auch am geringsten.
  • Sehr anspruchsvolle Tätigkeiten, etwa das Binden von Kränzen und Erstellen von Gestecken auf Kundenwunsch bzw. beratende Tätigkeiten zur Pflege der Blumen, werden besser bezahlt.
  • Zudem können Floristen auch administrative Tätigkeiten ausüben, wenn Sie beispielsweise den Einkauf von Pflanzen selbst übernehmen, eigenständig für Ihre Dienstleistungen werben oder auch Lohnabrechnungen für Angestellte erstellen.
  • Hier gibt es Empfehlungen der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt, die eine Gehaltsuntergrenze von 8,50 EUR für Floristen fordert. Dies entspräche einem monatlichen Gehalt von 1360 EUR.
  • Meist liegt der Lohn aber, gerade bei einfachen Tätigkeiten, deutlich unter dieser Empfehlung, nämlich bei 5 EUR in der Stunde. Dies entspricht einem monatlichen Brutto-Einkommen von 800 EUR. Im Durchschnitt können Sie mit ca. 1000 bis 1600 EUR rechnen.

Lohn in der Ausbildung zum Floristen

  • Die Ausbildung zum Floristen erfolgt als duale Ausbildung, parallel in einem Betrieb und in der Berufsschule. Im ersten Ausbildungsjahr ist das Gehalt noch sehr gering, weil Sie hier noch vieles lernen müssen und eher einfache Aufgaben übernehmen müssen. Der Lohn beträgt ca. 230 bis 420 EUR.
  • Im zweiten Jahr der Ausbildung zum Floristen sind es dann schon 320 bis 460 EUR. Schließlich lernen Sie immer mehr, können viele Aufgaben zunehmend selbstständig ausführen und auch schon komplizierte Gestecke anrichten. Daher verdienen Sie dann bis zu 520 EUR. Einen deutlichen Sprung macht das Gehalt in der Anstellung nach der Lehre.

Stand April 2013

Teilen: