Alle Kategorien
Suche

Flöte schnitzen - Anleitung

Flöte schnitzen - Anleitung2:34
Video von Samuel Klemke2:34

Schnitzen Sie im Frühjahr doch mal eine Flöte. Sie werden merken, das Sie nach der ersten Flöte kaum noch eine Anleitung benötigen, weil es einfach ist und viel Spaß macht.

Was Sie benötigen:

  • Frischen Weidenast
  • scharfes Messer
  • Rosenschere

Eine Flöte selber zu schnitzen bedarf nur am Anfang einer Anleitung. Wenn Sie ein bis zwei Flöten geschnitzt haben, geht es Ihnen fast von alleine von der Hand.

Bild 0

Anleitung zum Schnitzen

  1. Von einer Weide oder eine Haselnuss schneiden Sie einen mindestens 10 cm langen und fingerdicken geraden frischen trieb ab.
  2. Achten Sie darauf, das er keine Verwachsungen oder Astansätze hat.
  3. Beim Schneiden sollten Sie beachten, das die Rinde nicht einreißt, schneiden Sie ihn lieber zu lang ab und brechen Sie den Ast auf keinen Fall vom  Baum.
  4. Jetzt schneiden Sie den Ast auf 10 bis 12 cm Länge mit geraden Schnitten zurecht.
  5. Eine Flöte selber zu bauen macht Spaß. Und wenn Sie viel üben, können Sie ihr schöne …

  6. Das Luftloch bringen Sie mit einem Schnitt im oberen Viertel an, der 1/3 des Astes umfasst und an der Unterseite ein Halbkreis ist.
  7. Die Rinde wird anschließend im Unteren Drittel einmal um den Ast herum eingeschnitten.
  8. Auf einer festen Unterlage klopfen Sie nun mit dem Messergriff rings um den Ast, damit die Rinde weich wird und sich lösen lässt.
  9. Klopfen Sie nicht so sehr, das die Rinde beschädigt wird.
  10. Jetzt versuchen Sie, durch gleichmäßiges Drehen die Rinde vom Holz abzudrehen, ohne das sie reißt. Eventuell müssen Sie an einigen Stellen noch einmal die Rinde klopfen.
  11. Dort, wo Sie die Kerbe in der Rinde angesetzt haben, wird nun vom "nackten" Ast das Mundstück gerade abgesägt oder abgeschnitten.
  12. Anschließend entgraten Sie alle Schnitte, damit Sie die Rinde nicht beschädigen, wenn Sie die Flöte benutzen.
  13. Von dem Mundstück schneiden Sie einen dünnen Span ab, der nur wenige Millimeter dick sein sollte.
Bild 3

Bauen Sie die Flöte zusammen

  1. In die Rindenhülse wird nun das Mundstück eingeschoben. Dabei zeigt die abgeflachte Seite zu der vorher geschnitzten Kerbe.
  2. Den Rest Ihrer Flöte schieben Sie vorsichtig in den unteren Teil der Hülse.
  3. Wenn Sie nun am Mundstück hineinblasen und den Ast vorsichtig durch Verschieben bewegen, können Sie unterschiedlich hohe Töne erzeugen.

Die Flöte nach Anleitung zu schnitzen funktioniert nur, wenn Sie junge Weidenäste verwenden. Bei älteren lässt sich die Rinde nicht mehr lösen. Schlagen Sie die fertige Flöte in ein feuchtes Tuch ein, dann können Sie sie etwas länger verwenden.

Bild 5
Bild 5

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos