Alle Kategorien
Suche

Flöhe in der Wohnung wirksam bekämpfen - einfache Hausmittel

Flöhe in der Wohnung wirksam bekämpfen - einfache Hausmittel1:49
Video von Laura Klemke1:49

Nicht nur, wenn man Haustiere hat, kann es passieren, dass man sich Flöhe ins Haus holt. Einmal in der Wohnung, nisten sich die Tierchen in dunklen Ecken, Teppichen, Polstermöbeln etc. ein und lassen sich nur schwer ausfindig machen. Um die Flöhe wieder los zu werden, sollte man jedoch auf die Verwendung von Giftsprays verzichten (ganz besonders auf diejenigen, die "Chrysanthemenwirkstoffe", Pyrethrum oder Pyrethroide enthalte - dies alles sind Nervengifte, die besser nicht auf Ihre Haut oder in Ihre Lunge gelangen sollten). Stattdessen ist es durchaus zu empfehlen, auf alte Hausmittel zurückzugreifen.

Was Sie benötigen:

  • Suppenteller
  • Kaffeeuntertasse
  • Kleinere Kerze oder Teelicht
  • Etwas Wasser
  1. Wenn Sie Flöhe im eigenen Haus ausfindig machen, sollten Sie zuerst einmal alles gründlich durchsaugen (unbedingt auch Teppiche und Polstermöbel saugen!). Noch besser wäre es, Sie würden sich in einem Supermarkt einen Dampfreiniger ausleihen – dieser ist in der Beseitigung der Flöhe effizienter.
  2. Anschließend sollten Sie sich mit Ihrer Bekleidung in die mit warmen Wasser gefüllte Badewanne legen und sich erst in dieser ausziehen. So vermeiden Sie, dass sich die möglicherweise auf ihre Kleidung übergesprungenen Flöhe in der Wohnung ausbreiten.
  3. Allerdings kommt ein Staubsauger nicht in jede Ritze, und viele Möbel sind so eingebaut, dass man sie gar nicht wegrücken kann. Sehr zu empfehlen ist es also, zusätzlich noch eine Flohfalle aufzustellen.

Eine Flohfalle selber machen

  1. Nehmen Sie einen Suppenteller und legen Sie eine auf den Kopf gestellte Kaffeeuntertasse darauf. Auf die entstandene Erhöhung stellen Sie ein Teelicht – oder noch besser eine stabile Kerze. Drittens füllen Sie den Suppenteller mit Wasser auf. Die Kerze in der Mitte sollte aber nicht beginnen zu schwimmen. Darauf leeren Sie noch ein wenig Spülmittel in das Wasser, verrühren es und zünden die Kerze an.
  2. Die Flohfalle muss nun in den flohbefallenen Raum gestellt werden. Damit sie auch funktioniert, sollte darauf geachtet werden, dass der Raum gut abgedunkelt ist. Flöhe werden nämlich von Wärmequellen magisch angezogen. Sie werden in dem vollkommen verdunkelten Raum die Wärme der Kerze wahrnehmen, versuchen über den Teller zu ihr hin zu springen, und dabei ertrinken. Nach ein paar Stunden dürften Sie bereits ca. zehn Flöhe im Wasser finden.
  3. Sollten Sie sehr viele Flöhe im Haus haben, empfiehlt es sich, jeweils zwei oder drei Flohfallen (je nach Größe des Raumes) in ein Zimmer zu stellen. Die Flohpuppen, welche sich den Ecken Ihrer Wohnung ausbilden, können mit dieser Methode jedoch nicht beseitigt werden. Auch gegen Giftsprays oder Nebelbomben sind sie resistent.
  4. Da Flöhe außerdem keinen Winterschlaf halten, und sich im Winter in unseren beheizten Wohnungen genauso schnell entwickeln wie im Sommer, ist es zudem nötig, die Flohbekämpfung das gesamte Jahr durchzuziehen, um sicher stellen zu können, dass auch alle Tiere beseitigt wurden.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos