Alle Kategorien
Suche

Flöhe erkennen - so geht's

Sie möchten gerne wissen, woran man Flöhe erkennen kann? Kein Problem, denn hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Flöhe und wie Sie diese bekämpfen können.

Flöhe erkennen Sie auf Katzen mit Hilfe eines Flohkamms.
Flöhe erkennen Sie auf Katzen mit Hilfe eines Flohkamms. © Betty / Pixelio

Allgemeine Informationen über Flöhe

  • Flöhe gehören zu den Insekten und bilden eine eigene Ordnung. Es gibt weltweit insgesamt 2400 verschiedene Arten von Flöhen. Nur 70 Arten gibt es davon in Europa, die nachgewiesen wurden. Sie werden zwischen 1,5 und 4,5 Millimeter groß und sind mit dem bloßen Auge häufig nicht zu erkennen, da sie sehr schnell sind.
  • Sie zählen zu den Parasiten und leben von warmblütigen Lebewesen. Wärme, Atemluft und Bewegung ziehen Flöhe an. Sie werden bis zu 1 1/2 Jahre alt und pflanzen sich ständig fort. Das Weibchen legt Eierpakete mit ca. 10 Eier in intervallartigen Abständen ab. Die Eier fallen meist aus dem Fell des Tieres und entwickeln sich außerhalb ihres Wirts. In der Wohnung kann man die Eier der Flöhe kaum erkennen, wenn sie sich beispielsweise im Teppich oder in den Ritzen des Sofas befinden.
  • Flohbisse können Bakterien übertragen und Krankheiten auslösen. Sie treten meist immer in Reihen auf und bringen großflächigen Juckreiz mit sich. Die meisten Menschen kratzen sich die Stellen der Flohbisse unbewusst auf. Dadurch treten häufig Entzündungen auf, die nur sehr langsam abheilen.

Tipps zum Erkennen von Flöhen

  • Flöhe zu erkennen ist gar nicht so einfach, da sie sehr klein und schnell sind. Meist findet man nur mithilfe eines Flohkamms oder eines Nissenkamms einen Floh, der sich dann nach dem Kämmen zwischen den Zinken des Kamms verfangen hat.
  • Sollten Sie einen Floh sehen, so ist er meistens bräunlich gefärbt. Sie können sehr gut und sehr hoch springen, daher müssen Sie schnell handeln, wenn Sie einen finden und ihn sofort mit dem Griff des Flohkamms zerdrücken.
  • Den Flohbefall erkennen Sie immer daran, wenn sich Ihre Tiere ständig kratzen und Sie überall im Haus die kleinen, weißen Floheier finden, die dauernd aus dem Fell Ihrer Tiere fallen. Am eigenen Körper können Sie Flöhe nur dann erkennen, wenn Sie deren Bisse finden. Diese befinden sich oft an den Beinen, da die Flöhe durch die Hosenbeine an Ihre Haut gelangen.
Teilen: