Alle Kategorien
Suche

Fliesenprofile - ihre Verwendung und Montage

Wenn Sie bei sich zu Hause Fliesen anbringen, wissen Sie, dass auch nach dieser Verlegung Fliesenprofile angebracht werden sollten. Allerdings handelt es sich dabei um zwei verschiedene Arten, wenn davon gesprochen wird.

Bei Fliesenprofilen gibt es Unterschiede.
Bei Fliesenprofilen gibt es Unterschiede.

Was Sie benötigen:

  • Fliesenprofile für die Wand
  • Abschlussprofile aus Metall
  • Übergangsprofile aus Metall

Wenn Sie Fliesen verlegen, benötigen Sie zum Schluss zweierlei an Fliesenprofile, die zusätzlich angebracht werden sollten. Im Allgemeinen handelt es sich hierbei um Abschlussprofile, ebenfalls als Fliesenqualität passend zu Ihren verlegten Fliesen, die den Wandabschluss bilden. Allerdings wird hierbei oftmals vergessen, dass dies nicht die einzigen Profile sind, die angebracht werden sollten.

Fliesenprofile - die Unterschiede

  • Zum einen handelt es sich um Abschlussprofile, die an der Wand angebracht werden. Diese können Sie bereits beim Erwerb Ihrer Fliesen dazukaufen. Sie bilden wie bei anderen Abschlussleisten den Wandabschluß.
  • Es gibt aber auch die Fliesenprofile aus Metall, die eine andere Funktion haben. Diese müssen angebracht werden, wenn hier ein Abschluss gesetzt werden muss. Diese nennt man dann Abschlussprofile.
  • Eine weitere Art von Fliesenprofilen ist das Übergangsprofil. Dies kommt zum Einsatz, wenn an die verlegten Fliesen eine andere Fliesenart oder ein anderer Bodenbelag verlegt wird. Hiermit werden auch leichte Höhenunterschiede kaschiert und somit Stolperfallen ausgeschlossen.

Die Montageschritte für die Abschlußprofile

  1. Abschlußprofile können sowohl gebohrt als auch geklebt werden.
  2. Streichen Sie hierzu sowohl das Profil als auch den Untergrund mit dem Kleber ein und lassen beides etwas antrocknen. 
  3. Danach setzen Sie das Profil. Das Setzen des Abschlußprofils sollten Sie bereits vor dem Fliesen vornehmen.

Die Montage der Übergangsprofile

In diesem Fall sollten Sie das Anbohren bevorzugen, da hier zwei unterschiedliche Verlegungen fixiert werden müssen.

  1. Das Übergangsprofil ist in aller Regel bereits gebohrt. Die Schiene wird genau auf den beiden zusammengeführten Belägen aufgelegt und die Löcher angezeichnet. 
  2. Danach bohren Sie die Löcher, bringen jeweils einen Dübel ein und verschrauben diese. 
  3. Es gibt aber auch Übergangsprofile, die Sie vorher setzen, bohren und verschrauben können. Dort werden dann später die beiden Beläge eingefügt.

Das Anbringen der Fliesenprofile

  1. Die Fliesenprofile für die Wand werden wie Ihre normalen Fliesen mit demselben Fliesenkleber ringsum angebracht. 
  2. Lassen Sie beim Kleben dieser Profile einen Abstand zum Boden von 5mm.
  3. Danach verfugen Sie diesen Spalt genauso wie Ihre Bodenfliesen. 
Teilen: