Alle Kategorien
Suche

Fliesenleger: Gehalt und Aufgaben - Wissenswertes zum Berufsbild

Wer einen handwerklichen und gestalterischen Beruf erlernen will, könnte den des Fliesenlegers ergreifen. Das Gehalt kann sich sehen lassen und seine Aufgaben sind vielseitiger, als man vielleicht anfangs denkt. Überzeugen Sie sich selbst.

Kreative Fliesenleger kreieren tolle Mosaike aus Fliesen.
Kreative Fliesenleger kreieren tolle Mosaike aus Fliesen.

Diese Aufgaben gehören zum Berufsbild des Fliesenlegers

  • Der Fliesenleger hat die Aufgabe, Böden und Wände mit Steinplatten aus Keramik, Glas oder Naturstein zu verkleiden oder zu verzieren.
  • Er berät seinen Kunden, welche Verkleidung für den gewünschten Zweck am sinnvollsten ist und hilft bei der Auswahl des richtigen Materials.
  • Sobald ein Auftrag an den Fliesenleger vergeben wurde, beginnt dieser, die Baustelle vorzubereiten. Darin enthalten ist das Absichern des Arbeitsbereichs, das Ausarbeiten der Pläne, die das richtige Verlegen gewährleisten, das Erstellen von Verlege- und Schneidschablonen und das Zuschneiden der Fliesen auf Maß.
  • Danach wird der Untergrund, auf dem gefliest werden soll, bearbeitet. Wenn nötig werden Sperr- und Dämmschichten hergestellt.
  • Das Fliesen oder das Verzieren von Wänden und Untergründen mit Mosaiken gehört natürlich auch zu den Aufgaben des Fliesenlegers.
  • Auch das Auffüllen der Zwischenräume zwischen den Fliesen muss erledigt werden. Hier muss man auch darauf achten, dass der richtige Fugenmörtel genutzt wird.
  • Außerdem gehört das Einbauen von Badewannen, Duschtassen und Ähnlichem zum Aufgabengebiet.
  • Einige haben sich auch auf das Instandsetzen oder Sanieren von Fliesen und Mosaiken spezialisiert, auch das ist eine interessante Aufgabe.

Gehalt eines Fliesenlegers - das sind die Verdienstaussichten

  • Wärend der Ausbildung erhält man eine Ausbildungsvergütung. Die Höhe der Vergütung kann schwanken, sie ergibt sich aus dem geltenden Tarifvertrag, aus der Branche und aus dem Ausbildungsbereich des Azubis. Ausbildungsstätten, die nicht an Tarife gebunden sind, können mit dem Lehrling selbst verhandeln. Ein durchschnittliches Lehrlingsgehalt könnte beispielsweise im 1. Jahr zwischen 550 und 620 Euro liegen. Im 2. Jahr wären 750 bis 970 Euro denkbar und im 3. Jahr sogar 950 bis 1230 Euro.
  • Nach der Ausbildung gibt es bezüglich der Vergütung auch regionale und branchenabhängige Unterschiede, daher könnte das Bruttomonatsgehalt bei ca. 18 Euro liegen. 
  • Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld und vermögenswirksame Leistungen können, müssen aber nicht zwingend gezahlt werden. Hier ist immer etwas Spielraum für Gehaltsverhandlungen.

Der Beruf des Platten-, Fliesen- oder Mosaiklegers ist ein kreativer und abwechslungsreicher Job. Die Aussichten, nach der Ausbildung übernommen zu werden, stehen bei erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung gut.

Teilen: