Was Sie benötigen:
  • 1 x Fugenmörtel
  • 1 x Gummiabzieher
  • 1 x Bohrmaschine
  • 1 x Rührwerk
  • 1 x Maurerkübel
  • 1 x Fugenspachtel
  • 1 x Schwamm

Ihre Fliesen vorbereiten

Hier finden Sie eine kurze Anleitung, die zeigt, wie Sie Ihre Fliesen richtig verfugen. Bevor Sie Ihre frisch verlegten Fliesen betreten können, müssen Sie erst einmal sämtliche Fliesen verfugen.

  1. Der Fugenmörtel gibt den Fliesen zusätzlichen Halt, und wenn alles richtig verfugt ist, können Sie 24 Stunden später die Fliesen das erste Mal betreten.
  2. Zuerst müssen Sie aber die Fugen säubern. Hierzu können Sie kleine Hölzer und Putzlappen verwenden. Ziehen Sie die Hölzer mit den Lappen durch die Fugen, sodass aller Schmutz entfernt wird. Dann feuchten Sie den Boden etwas an; achten Sie darauf, dass die Fugen nur etwas angefeuchtet sind, keinesfalls dürfen sich kleine Lachen bilden.
  3. Um Ihre Fliesen zu verfugen, müssen Sie nun den Fugenmörtel anrühren. Diesen Fugenmörtel bekommen Sie im Baumarkt Ihres Vertrauens als Trockenmischung zu kaufen.
  4. Sie brauchen also nur noch einen Maurerkübel und etwas Wasser, dann können Sie mit Ihrer Bohrmaschine und dem Rührwerk den Fertigfugenmörtel anrühren. Der Fugenmörtel sollte weder zu dickflüssig noch zu dünnflüssig sein. Beachten Sie hierzu die Anleitung des Herstellers.

Verfugen Sie mit Fugenmörtel und Anleitung

  • Wenn Sie den Fugenmörtel angerührt haben, sollten Sie selbigen auf Ihre Fliesen schütten und ihn anschließend mit einem Gummiabzieher so verteilen, dass alle Fugen zwischen den Fliesen gefüllt werden.
  • Sie können auch beim Verfugen mit einem kleinen Fugenspachtel den Mörtel in die Fugen verteilen. Versuchen Sie so wenig wie möglich auf den Fliesenoberflächen zu verteilen. Diese Verunreinigungen der Fliesen müssen Sie anschließend wieder entfernen.
  • Laut Anleitung können Sie auch versuchen, den Fugenmörtel direkt in die Fugen zu gießen. Die Fugen müssen alle gut gefüllt sein. Sehen Sie vor allem an den Abschlusskanten und Ecken nach, die Fliesen müssen rings herum eingefugt sein.

Beim Verfugen auf die Fliesen achten

  1. Wenn Sie Ihre Fugenmasse verteilt haben, sollten Sie laut Anleitung die Fugenmasse etwas anziehen lassen. Dann gehen Sie mit einem feuchten Schwamm über die Fliesen und entfernen die Fugenmasse von der Fliesenoberfläche.
  2. Achten Sie beim Wischen darauf, dass Sie mit Ihrem nassen Schwamm nicht zu oft in die eigentlichen Fugen kommen. Wenn Sie das erste Mal abgewischt haben, lassen Sie wieder etwas Zeit vergehen, und dann wischen Sie das zweite Mal über Ihre Fliesenoberflächen.
  3. Es bringt nichts, wenn Sie einen halben Tag früher fertig sind, aber dafür Ihre Fugen nicht gleich hoch an den Fliesen abschließen. Sollten Sie feststellen, dass eine Fuge nicht die gleiche Höhe hat wie die übrigen, sollten Sie noch einmal nacharbeiten.

Beim Fliesen verfugen nach Anleitung sollten Sie sich Zeit lassen.