Alle Kategorien
Suche

Fliegengitter am Kippfenster anbringen - so geht's

Ein Fliegengitter tut einem Haushalt nicht nur den Gefallen, Insekten draußen zu halten und dennoch frische Luft einzulassen. In Wohnungen mit Katzen sorgt es zudem dafür, dass die pelzigen Mitbewohner nicht versuchen können, aus dem Fenster zu klettern und sich dabei zu verletzen. Doch was, wenn in einer Wohnung alleine Kippfenster vorhanden sind? Welche Alternativen zur herkömmlichen Fliegengittermontage gibt es?

Fliegengitter nutzt beinahe jeder Haushalt.
Fliegengitter nutzt beinahe jeder Haushalt. © knipseline / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Rolladen für Außenmontage
  • selbstklebende Halterungen
  • Meterstab
  • Gitternetz
  • Cuttermesser

Montagealternativen für Fliegengitter an Kippfenstern

  • Eine Möglichkeit, durch die Sie das Anbringen eines Fliegengitters an Ihrem Kippfenster umgehen können, ohne in Gefahr zu laufen, Insekten in Ihre Wohnung einzulassen, wäre der Kauf eines Rollladens, der sich innen montieren lässt. 
  • Hierfür müssen Sie lediglich die Innenseite der Fensteröffnung in der entsprechenden Wand ausmessen und ca. 2 Mal 6 Zentimeter hinzurechnen. Mithilfe dieser Maße suchen Sie sich ein dementsprechendes Rollo aus, das sich schließlich problemlos an der Wand anbringen lässt.
  • Als zweite Möglichkeit bietet sich Ihnen ein Fliegengitter mit selbstklebenden Haltern. Hierbei gilt es, die Halterungen am Außenrahmen des Kippfensters anzubringen. Ist das getan, müssen Sie nur noch das Fliegengitter auf die Halterungen aufbringen. Ist es Ihnen nicht möglich, an den Außenrahmen des entsprechenden Fensters zu gelangen, so befestigen Sie Halterungen und Gitter einfach auf dem Innenrahmen.
  • Einen dritten, höchst cleveren Weg, die Fliegen aus dem Kippfenster zu halten, bietet Ihnen beispielsweise Tesa. So produziert die Firma spezielle Fliegengitter, welche mit Klebestreifen und Klett anzubringen und dabei jederzeit zu öffnen oder gar vollständig abzunehmen sind.

Eigene Konstruktion gegen Insekten bauen

  1. Grundsätzlich können Sie auch selbst eine Konstruktion für Ihr Kippfenster entwerfen, die im besten Falle Insekten fern hält. Messen Sie dafür am gekippten Fenster zunächst den oberen Spalt und die auf den Seiten entstehenden Spalten ab.
  2. Als Nächstes besorgen Sie sich ein Fliegengitternetz oder mehrere Fliegengitter, welche Sie schließlich zuschneiden. Sie schneiden dabei zuallererst ein gerades Gitter zurecht, welches sich am Ende über die Breite des obigen Fensterrandes anbringen lassen sollte.
  3. Anschließend fertigen Sie zwei abgeschrägte Gitterteile an, die genau über die Lücken gelegt werden können, die beim Kippen des Fensters auf den Seiten entstehen.
  4. Die gefertigten Gitter lassen sich schließlich einfach auf die Öffnungen setzen und nach dem Kippen wieder herunternehmen. Gelingt das beim Testlauf nicht, so sollten Sie noch einmal nachmessen und sicherstellen, dass Sie sich beim Zuschneiden genau an die Maße der Öffnungen gehalten haben.

Ob Sie sich nun für eine Eigenkonstruktion oder den Kauf eines speziellen Fliegengitters entscheiden - in Zukunft sollte Ihr Kippfenster in beiden Fällen nicht nur insekten-, sondern genauso katzensicher sein.

Teilen: