Alle Kategorien
Suche

Fliegen vertreiben - Hausmittel helfen

Fliegen vertreiben - Hausmittel helfen1:18
Video von Bianca Koring1:18

Fliegen durch Hausmittel zu vertreiben, ist kein Öko-Hokuspokus. Bevor auch für Menschen giftige Insektensprays und Chemiefallen auf den Markt kamen, half man sich mit Hausmitteln. Heute können Sie vom Wissen Ihrer Vorfahren profitieren und Ihrem Haushalt eine Menge giftiger Chemikalien ersparen.

Was Sie benötigen:

  • Essig
  • Basilikum
  • Fliegenpilz
  • Milch

Fliegen vertreiben - So machten es unsere Großmütter

  • Um Fliegen zu vertreiben, kann ein Hausmittel oft ausreichen. Fliegen lieben von der Sonne gewärmte Fensterscheiben. Wenn Sie Fenster geschlossen lassen, solange diese von der Sonne beschienen werden, haben Sie beste Chancen auf ein fliegenfreies Ambiente im Haus.
  • Verschiedene Kräuter und Duftpflanzen werden von Fliegen gemieden, zum Beispiel Lavendel, Zitronella und Basilikum. Allerdings nützt es wenig, wenn Sie diese, wie oft empfohlen wird, in Blumentöpfen auf die Fensterbank stellen. Bepflanzen Sie Rabatten und Balkonkästen vor den Fenstern großzügig mit diesen Pflanzen. Ein gelegentliches Reiben der Blätter intensiviert den Duft und erhöht so die Abschreckungswirkung.
  • Fertige Duftöle, wie Eukalyptus-, Zitronen- oder Lorbeeröl, können Sie in Duftschälchen in der Wohnung verteilen. Angewärmt wirkt das Öl noch besser.
  • Gegen die Fliegen, die Sie bereits umschwärmen, erhitzen Sie puren Essig oder Essiglösung auf der Herdplatte in einem Kochtopf. Fliegen flüchten vor dem Essigdampf.
  • Wenn Sie Wand- oder Möbelfarbe vor der Verwendung mit Lorbeeröl vermischen, erhalten Sie einen lang anhaltenden Fliegenschutz.
  • Zerschneiden Sie einen Fliegenpilz und legen Sie die Teile in ein Schälchen Milch. Fliegen, die diese Milch probieren, sterben sofort. Achten Sie aber darauf, die Schale außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufzustellen, denn sowohl Kinder als auch Katzen klettern zur Not, um einen interessanten Gegenstand zu erreichen. Das Gift des Fliegenpilzes ist sehr stark. Waschen Sie sich nach Berühren des Pilzes gründlich die Hände.

Hausmittel aus der Natur und für die Gesundheit

  • Fliegen durch Hausmittel zu vertreiben, erspart Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Haustieren den Gebrauch von mit Atem- und Hautgiften versetzten Insektenmitteln. Trotzdem sind Hausmittel, die häufig auf Pflanzenbasis hergestellt sind oder im Gebrauch der Pflanze selbst bestehen, nicht unbedingt immer harmlos.
  • Viele Menschen sind gegen das eine oder andere ätherische Öl allergisch. Heuallergiker können stark auf viele Pflanzen reagieren. Wer nicht allergisch ist, dessen Augen vertragen häufig die Dämpfe nicht, die beim Erwärmen von Duftölen entstehen. Tropfen von stark ätherischen Ölen wie Eukalyptus oder Pfefferminz sollten nicht auf die Haut geraten, da sie diese reizen können.
  • Viele nicht ökologisch hergestellte Duftöle enthalten Schadstoffe, die bei Erwärmung in die Luft entweichen. Achten Sie also auch beim Vertreiben von Fliegen durch Hausmittel auf die Qualität der Produkte und Unverträglichkeiten Ihrer Hausbewohner.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos