Alle Kategorien
Suche

Fliege im Ohr - Was tun?

Im Sommer kann es vorkommen, dass Ihnen eine Fliege ins Ohr krabbelt. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, das Tier sofort zur Flucht zu bewegen, etwa weil Sie eingeschlafen sind, sollten Sie es dennoch so schnell wie möglich entfernen.

Fliegen sind Insekten, die sich gern in der Nähe des Menschen aufhalten.
Fliegen sind Insekten, die sich gern in der Nähe des Menschen aufhalten.

Der Gehörgang ist sehr verschlungen. Wenn ein Fremdkörper hier eindringt, kann dies gefährlich werden. Dies gilt für die Säuberung mit Wattestäbchen ebenso wie für stumpfe Gegenstände oder Insekten.

Eine Fliege im Ohr kann eine gefährliche Situation darstellen

  • Haben Sie eine Fliege im Ohr, sollten Sie diese so schnell wie möglich herausziehen. Wenn Sie bemerken, dass Ihnen das Tier ins Ohr krabbelt, können Sie sich durch eine Handbewegung schnell selbst helfen. Solange das Insekt nicht in den Gehörgang gekrabbelt ist, kann es wegfliegen.
  • Sie dürfen sich nicht hart auf das Ohr schlagen. Dies kann das Tier tiefer in den Gehörgang einführen und im schlimmsten Falle können Sie sich durch den Schlag verletzen. Kleine Kinder oder Babys sollten Sie schnell einem Arzt vorstellen. Nehmen Sie keine Experimente an dem kleinen und sehr empfindlichen Organ vor.

Selbsthilfe darf nur bis zu einem bestimmten Punkt angewandt werden

  • Selbsthilfe mit einer Pinzette oder eine Zeckenzange ist nur erlaubt, wenn der Helfer mit ruhiger Hand und sehr vorsichtig vorgeht. Es ist sehr leichtsinnig, wenn Sie versuchen, die Fliege vor dem Spiegel selbst zu entfernen. Der Gehörgang ist sehr empfindlich und kann durch das spitze Instrument sehr leicht verletzt werden. Es muss behutsam vorgegangen werden. Der Kopf sollte absolut stillgehalten werden.
  • Generell sollten Sie eine Selbsthilfe nur dann versuchen, wenn die Fliege noch zu sehen ist. Versuchen Sie ,das Insekt am Körper zu fassen. Die Flügel oder das Bein könnten abreißen, wenn Sie das Tier herauszuziehen.
  • Steckt die Fliege tief im Gehörgang fest oder ist sie gar nicht mehr zu sehen, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Das Tier muss so schnell wie möglich entfernt werden, bevor es sich in der labyrinthartigen Struktur des Gehörs verliert. Es wird sonst verenden und Sie könnten dann dauerhaft einen Fremdkörper im Ohr haben, wenn Sie nicht eingreifen. Dieser kann den Gehörgang verschließen, sodass Ihr Hörvermögen beeinträchtigt wird. Darüber hinaus kann eine verendete Fliege zu Entzündungen führen, denn damit liegt eine ständige Reizung innerhalb des Ohrs vor. Außerdem versucht der Körper, das Tier abzustoßen und zeigt deshalb Entzündungszeichen, die die Gesundheit beeinträchtigen können.

Können Sie Ihren Hausarzt oder einen HNO-Arzt nicht erreichen, helfen Ihnen auch die Sanitäter einer Rettungswache weiter. Gibt es gar keine andere Alternative, sollten Sie die Rettungsstelle eines nahe gelegenen Krankenhauses aufsuchen. Dort kann Ihnen schnell geholfen werden.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.