Alle Kategorien
Suche

Flieder vermehren

Flieder vermehren - nichts ist leichter als das. Die Pflanze bildet Schösslinge oder Sie gewinnen Stecklinge. Auch Absenken von Zweigen ist möglich.

Flieder lässt sich optimal mit Stecklingen vermehren.
Flieder lässt sich optimal mit Stecklingen vermehren.

Haben Sie im Garten einen wirklich schönen und wundervoll duftenden Flieder (botanisch Syringa), vielleicht sogar eine der seltenen gefüllten Sorten? Dann wäre es sicher schön, wenn Sie diesen Strauch einfach vermehren und so für weitere Exemplare sorgen könnten. Nichts ist leichter als das: Es gelingt über Schösslinge, Stecklinge, Absenker oder auch Samen.

Flieder vermehren durch Schösslinge

Manche Hobbygärtner werden es schon beobachtet haben: Im Laufe des Sommers, nach der Blüte, bilden viele Fliederbüsche neue Schösslinge um die Pflanze herum. Die meisten Gartenbesitzer lassen diese ausgetriebenen Sprösslinge - wenn sie genügend Platz haben - einfach stehen. Dadurch wird der Fliederstrauch insgesamt wuchtiger und kompakter.

Sie können diese Fliedersprösslinge gegen Ende des Sommers oder zu Herbstanfang vorsichtig ausgraben und sie zum Vermehren des Flieders nutzen. Allerdings müssen sie dann ausreichend Wurzeln gebildet haben.

Setzen Sie die ausgegrabenen Fliederpflanzen am gewünschten Platz in die Erde ein. Gießen Sie sie gründlich an. Sorgen Sie auch in den nächsten Tagen dafür, dass der neue Flieder genügend Wasser hat.

Sollte die Wurzelbildung noch nicht ausreichend sein, stellen Sie den Fliederschoss zunächst in einen Eimer mit Wasser. Dort bilden sich in den nächsten Wochen - genügend Wasser vorausgesetzt - ausreichend Wurzeln.

Wenn Sie wohlschmeckende Himbeeren haben, dann vermehren Sie sie! Dies gelingt …

Stecklinge vom Flieder gewinnen

Ihr Flieder hat keine Schösslinge ausgebildet oder Sie wollen nicht so lange warten? Schneiden Sie einfach ein paar Fliederzweige unter einem Blattansatz von der Mutterpflanze Pflanze ab. Entfernen Sie die unteren Blätter und stellen Sie die Zweige einige Zeit ins Wasser. Mit etwas Glück bilden die Stecklinge Wurzeln aus. Wechseln Sie ab und zu das Wasser, um Fäulnis vorzubeugen.

Neue Fliederpflanze durch Absenker

Ein Flieder lässt sich auch mit sogenannten Absenkern vermehren. Günstig ist diese Methode, wenn Ihre Pflanzen bodennahe, elastische Zweige haben. Ritzen Sie mit einem scharfen Messer die Triebe dort an, wo sie Bodenkontakt haben. Verankern Sie die Zweige mit einem Haken am Boden und bedecken Sie die Stelle mit etwas Kompost. Besonders der bei Bienen und Schmetterlingen beliebte Sommerflieder eignet sich für die Vermehrung.

Mit Samen zum Erfolg

Wie jede andere Pflanze auch, können Sie Flieder mit Samen vermehren. Wahrscheinlich haben Sie selbst schon beobachtet, dass ein Flieder, dessen Blüten im Sommer nicht abgeschnitten werden, sich selbst im Garten aussät. Eine Gelinggarantie dafür gibt es jedoch nicht. Größeren Erfolg dürften Sie für die Anzucht haben, wenn Sie Samen in einem Gartenfachmarkt kaufen.

Wenn Sie einen eigenen Fliederbusch vermehren wollen, stehen Ihnen mehrere Methoden zur Verfügung: Schösslinge, Stecklinge, Absenker oder Samen. Empfehlenswert ist zu jeder Jahreszeit das Bewurzeln von Stecklingen. Dies gelingt im warmen Zimmer sogar im Winter.

Teilen: