Alle Kategorien
Suche

Fleurogamie - Anleitung für Lilienfaltung

Blumen sind immer wieder ein schönes Geschenk und eine belebende Dekoration, doch leider schwindet ihre Schönheit viel zu schnell dahin. Mit der Fleurogamie-Anleitung für Lilien können Sie Blüten falten, die dieses Schicksal nicht ereilt.

Mit Fleurogamie zur Lilie aus Papier.
Mit Fleurogamie zur Lilie aus Papier. © birgitH / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • quadratisches Faltpapier mit einer Seitenlänge von mindestens 10 cm
  • ein Falzbein oder ein Lineal

Als Strauß zum Geburtstag, als einzelne Blüte zur Verzierung von Karten oder als Bouquet auf dem Couchtisch - gefaltete Lilien können Sie nach Lust und Laune, immer wieder neu dekorieren und kombinieren. In der Fleurogamie-Anleitung erfahren Sie, wie es geht.

Fleurogamie-Anleitung für eine Lilie

  1. Falten Sie das Blatt jeweils einmal horizontal und vertikal in der Mitte, sodass ein Kreuz entsteht. Klappen Sie das Blatt nach jedem Falten wieder auf. Drehen Sie das Blatt nun auf die Rückseite und falten Sie es zweimal diagonal von Ecke zu Ecke. Wenn Sie jetzt auf das Blatt schauen, sehen Sie vier Faltlinien, die sich im Blattmittelpunkt treffen. Drehen Sie das Blatt wieder auf die Vorderseite.
  2. Richten Sie eine Spitze so aus, dass sie auf Sie zeigt. Fassen Sie die rechte und die linke Spitze des Papiers und ziehen Sie beide auf die Spitze, die zu Ihnen zeigt. Durch die Faltlinien klappen beide Seitenteile nach innen und auch die Spitze, die bisher von Ihnen weg zeigte, fällt so um, dass Sie auf der zu Ihnen weisenden Spitze ankommt. Nun zeigen alle vier Ecken auf Sie. Streichen Sie die entstandene Faltlinie glatt.
  3. Sie haben nun ein kleineres Quadrat vor sich liegen. Achten Sie darauf, dass noch immer die gleiche Spitze zu Ihnen zeigt. Durch das Falten sind mehrere Lagen entstanden. Damit die folgende Fleurogamie-Anleitung funktioniert, ist es wichtig, dass Sie stets nur mit der oberen Lage des Faltpapiers arbeiten. Fassen Sie die rechte Spitze der oberen Lage an und führen Sie diese und den oberen Schenkel bis zur Mittellinie. Streichen Sie die Faltlinie glatt, klappen Sie die Spitze wieder auf und ein wenig nach links. Fahren Sie mit einem Finger oder dem Falzbein zwischen die zwei Lagen der Spitze. Dabei öffnen sich die Lagen. Halten Sie beim Öffnen der Seite die unteren Spitzen fest und streichen das Papier von oben nach unten glatt. Sie erhalten eine Drachenform.
  4. Führen Sie den rechten unteren Schenkel dieser Drachenform zur mittleren Faltlinie und streichen Sie ihn glatt. Verfahren Sie ebenso mit dem linken unteren Schenkel. Falten Sie die Spitze des Quadrats, die von Ihnen weg zeigt, zu der Spitze, die zu Ihnen zeigt, streichen Sie einmal darüber und öffnen Sie es wieder. Dadurch erhalten Sie eine Hilfslinie. Fassen Sie die Schenkel und öffnen Sie beide wieder. Fahren Sie mit dem Finger in die entstandene Öffnung und falten Sie den mittleren Teil über die Hilfslinie nach hinten. Wenn Sie jetzt die Schenkel zu falten, entsteht eine weitere Drachenform. Falten Sie die obere Spitze des Drachens nach unten.
  5. Wiederholen Sie die Schritte 3 und 4 der Fleurogamie-Anleitung für alle vier Seiten des Quadrats.
  6. Fassen Sie die Spitze, die von Ihnen weg zeigt, und drehen Sie diese zu sich. Sie schauen nun auf eine Seite mit einem kleinen Dreieck. Greifen Sie nach der rechten Spitze dieser Form und falten Sie sie einmal nach links. Sie sehen eine Seite ohne Dreieck. Auch hier greifen Sie nach dem rechten unteren Schenkel und falten diesen nach links. Allerdings nicht vollständig bis zur mittleren Faltlinie, sondern nur bis zur Mitte. Wiederholen Sie dies auch mit dem linken unteren Schenkel.
  7. Wiederholen Sie den 6.Schritt für alle vier glatten Seiten Ihrer Fleurogamie-Lilie. Wenn Sie die Anleitung bis hierher befolgt haben, ist Ihre Blüte fast fertig.
  8. Haben Sie alle vier glatten Seiten mit den Rändern versehen, greifen Sie nach der oberen Spitze. Sie haben vier obere Spitzen, achten Sie daher darauf, nur die zur Seite gehörige zu fassen. Biegen Sie die Spitze nach unten. Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle Seiten ohne Dreieck. Fertig ist Ihre Fleurogamie-Lilie!

Die Lilie verschönern

Durch die Fleurogamie-Anleitung erhalten Sie zwar schon eine schöne Lilie, allerdings wirkt diese noch nicht natürlich. Mit den folgenden Tipps können Sie das ändern.

  • Wählen Sie für die Fleurogamie-Anleitung Faltpapier in Blütenfarbe - dadurch wird Ihre Lilie echter wirken.
  • Falten Sie präzise. Je genauer Sie falten, desto weniger wird die Faltlilie an Papier erinnern.
  • Vervollständigen Sie die Lilie nach der Fleurogamie-Anleitung mit einem Stiel. Schieben Sie dafür ein Schaschlik-Stäbchen von oben durch den Blütenmittelpunkt. Bemalen oder umwickeln Sie es mit Stoff.
  • Damit die Blütenblätter natürlich rund aussehen, benötigen Sie einen Stift. Legen Sie die Spitze eines Blütenblattes auf den Stift und wickeln Sie das Blatt auf den Stift. Halten Sie das Blatt kurz fest und wickeln Sie es wieder ab. Wellt sich das Papier noch nicht ausreichend, können Sie den Vorgang wiederholen.
  • Ein besonderer Blickfang wird die Fleurogamie-Lilie, wenn Sie sie mit Papierlack bestreichen und mit farblichen passendem Glitter verzieren.
  • Gestalten Sie mit der Fleurogamie-Anleitung große und kleine Lilien, versehen Sie sie mit Stielen und vereinzelt mit Glitter - schon haben Sie einen Blumenstrauß, der durch seine Vielfalt besticht.
Teilen: