Alle Kategorien
Suche

Fleisch-Marinade - Flecken entfernen Sie so

Da hat man für die Gäste liebevoll die Fleisch-Marinade zubereitet und stellt danach mit Entsetzen fest, dass sich auf der Kleidung häßliche Flecken befinden. Doch Sie sollten sich nicht ärgern, denn derartige Verschmutzungen lassen sich mit den richtigen Mitteln auch schnell wieder entfernen.

Flecken von Fleisch-Marinade lassen sich entfernen.
Flecken von Fleisch-Marinade lassen sich entfernen.

Was Sie benötigen:

  • warmes Wasser
  • Kartoffelmehl
  • Kartoffelschalen
  • Wäschebleiche
  • Gallseife
  • Bürste
  • Tuch

Fleisch-Marinade - Vorsichtsmaßnahmen bei Verunreinigungen

Neben Säuren und Gewürzen ist auch Fett eine Basiskomponente für Fleisch-Marinade.

  • Bemerken Sie davon Flecken auf Ihrer Kleidung, sollten Sie schnellstens reagieren. Denn je früher Sie die Verschmutzungen behandeln, umso besser lassen sich diese auch wieder entfernen. 
  • Bevor Sie allerdings ein Mittel anwenden, sollten Sie dieses unbedingt an einer unauffälligen Stelle auf seine Farbechtheit und Materialbeständigkeit prüfen. Um eine Ausbreitung der Schmutzstellen zu vermeiden, empfiehlt es sich, diese von außen nach innen zu bearbeiten.
  • Es gibt zahlreiche chemische Fleckentfernungsmittel. Aber auch umweltschonende Hausmittel sind bestens geeignet, um diese Rückstände zu beseitigen. Um zu verhindern, dass sich die Verschmutzung im Stoff festsetzt, sollten Sie diese schnellstens mit warmem Wasser verdünnen. Geeignet sind hierfür auch Mineralwasser und nötigenfalls auch Speichel. Im Anschluss daran tupfen Sie die Flüssigkeit wieder mit einem sauberen, weichen Tuch ab.

Die Flecken entfernen - effektive Mittel und Maßnahmen

Mit einigen Hausmitteln können Sie versuchen, die Flecken zu entfernen.

  • Als geeignetes Mittel, um frische Flecken von Fleisch-Marinade zu behandeln, hat sich Kartoffelmehl- bzw. Stärke stets bewährt. Hierzu streuen Sie das Hausmittel auf die zu behandelnden Stellen und lassen es ausreichend einwirken. Anschließend entfernen Sie die Spuren mit einer weichen Bürste. Alternativ hierzu können Sie auch getrocknete Kartoffelschalen zur Entfernung der Marinade verwenden. Dazu drücken Sie die Schale fest auf die Schmutzstellen und reiben diese vorsichtig mit dem Hausmittel ab. Sollten sich danach noch geringe Zeichen von der Marinade auf der Gewebeoberfläche befinden, dann sollten Sie das Teil wie gewohnt in der Maschine waschen.
  • Nicht nur Kleidungsstücke können von Fleisch-Marinade beschmutzt werden. Befinden sich Flecken hiervon auf der Polstergarnitur oder auf dem Teppich, dann können Sie die genannten Mittel ebenso zur Entfernung verwenden. Allerdings müssen diese danach statt in der Maschine per Hand gewaschen werden.
  • Befinden sich die Flecken von der Fleisch-Marinade auf einem weißen Teil aus Baumwolle, dann lassen sich die Beschmutzungen auch mit einer Wäschebleiche entfernen. Damit Sie das Mittel anwenden können, geben Sie eine kleine Menge davon auf einen weißen, sauberen Lappen und betupfen damit die betroffenen Stellen. Auch wenn die Spuren der Marinade danach nicht mehr sichtbar sind, sollten Sie das Teil auf jeden Fall in der Maschine oder mit der Hand gut waschen.
  • Auch mit Gallseife oder einem Spülmittel lässt sich Marinade auf unempfindlichen Teilen entfernen. Denn beide Mittel haben eine fettlösende Wirkung. Bei der Anwendung der Gallseife feuchten Sie diese kurz mit Wasser an und reiben damit die zu reinigende Fläche ab. Dagegen können Sie das Spülmittel direkt auf die Schmutzstellen geben. Nach einer gewissen Einwirkzeit geben Sie das Stück zum Waschen in die Maschine.
  • Befinden sich die Flecken von der Fleisch-Marinade auf ganz empfindlichen Materialien wie Seide, Kaschmir, Wolle usw., dann sollten Sie die Verschmutzungen sicherheitshalber von einer chemischen Reinigung entfernen lassen.

Viel Erfolg!

Teilen: