Alle Kategorien
Suche

Fleisch einkochen - so geht's

Erinnern Sie sich noch an die „guten, alten Zeiten“, als es noch keine Tiefkühler gab? Da war Fleisch einkochen ganz normal. Hier finden Sie leckere Rezepte, wie das funktioniert.

Gutes Fleisch kann man lecker einkochen.
Gutes Fleisch kann man lecker einkochen.

Was Sie benötigen:

  • 3 Kilo Hackfleisch
  • Pökelsalz
  • 2 Teelöffel weißen Pfeffer
  • 3-4 Zwiebeln
  • 1 Kilo Bohnen (Dose oder eingeweicht)
  • 1 Kilo Rindfleisch
  • 3 EL Pflanzenfett
  • 1 Paprikaschote
  • 4 -5 Zwiebeln
  • 4 Esslöffel Tomatenmark
  • 5 Tomaten
  • 1,5 Liter Fleischbrühe
  • 1,5 Teelöffel Chilipulver
  • 3 Esslöffel Paprika edelsüß
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Esslöffel Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe

Fleisch einkochen ist heutzutage fast in Vergessenheit geraten. Dabei ist diese Möglichkeit, leckere Mahlzeiten zu konservieren, supergesund. Denn Sie wissen ganz genau, was denn da alles so drin ist, und vor allem haben Sie jederzeit ein feines selbstgemachtes Mittagessen fertig, wenn es mal schnell gehen muss.

Machen Sie aus frischem Fleisch Mettwurst

  1. Nehmen Sie zum Einkochen 3 Kilo frisches und gutes Hackfleisch vom Schwein, vom Rind oder gemischt, ganz nach Vorliebe.
  2. Würzen Sie mit Pökelsalz (laut Anleitung auf der Packung).
  3. Fügen Sie 2 Teelöffel weißen Pfeffer hinzu, je nach Geschmack mehr oder weniger.
  4. Reiben Sie nun drei bis vier geschälte Zwiebeln und vermengen alles gründlich mit dem Fleisch.
  5. Hackfleisch oder auch Gehacktes kann man leicht selbst einkochen, dieses bietet den …

  6. Jetzt wird die Masse in vier sorgfältig gesäuberte 1-Liter-Gläser gefüllt.
  7. Abschließend müssen Sie die geschlossenen Gläser für 90 Minuten bei 98 Grad Celsius einkochen.
  8. Stellen Sie die Gläser dazu in einen Topf, in den Sie so viel kaltes Wasser geben, dass die Gläser zu drei Vierteln im Wasser stehen, und schließen Sie den Topf mit einem dicht schließenden Deckel.
  9. Wenn Sie kein Küchenthermometer zum Einkochen haben, dann achten Sie einfach nur darauf, dass das Wasser nicht allzu sehr blubbert, damit das Glas keinen Sprung bekommt.
  10. Die sterilisierten Fleisch-Gläser sollten vorzugsweise kühl und dunkel gelagert werden.

So können Sie ein leckeres Chili einkochen

  1. Nehmen Sie ein Kilo schönes Rindfleisch, entweder gehackt oder in kleine Würfel geschnitten, je nachdem, wie Sie Ihr Chili bevorzugen.
  2. Erhitzen Sie das Fett und braten Sie das Fleisch gründlich an.
  3. Fügen Sie ein Kilo weiße, braune oder rote gut abgetropfte Bohnen hinzu.
  4. Rühren Sie um, und verteilen Sie die Masse dann auf vier sorgfältig gereinigte, vorgewärmte 1-Liter-Einkochgläser.
  5. Jetzt dünsten Sie im Bratenrückstand vier kleingewürfelte Zwiebeln und eine kleingewürfelte Paprikaschote an.
  6. Anschließend fügen Sie das Tomatenmark und vier enthäutete Tomaten zu und lassen alles fünf Minuten dünsten, während Sie umrühren.
  7. Nun kommt die Fleischbrühe dazu, lassen Sie die Masse köcheln.
  8. Würzen Sie mit Chili, Salz, Pfeffer und Paprika.
  9. Rühren Sie dann eine zerdrückte Knoblauchzehe dazu sowie einen Esslöffel frische, gehackte Basilikumblätter.
  10. Schmecken Sie abschließend noch ab, und füllen Sie die Masse in die Gläser, sodass Fleisch und Bohnen vollständig bedeckt sind.
  11. Schließlich müssen Sie die Gläser, wie oben beschrieben, noch einkochen beziehungsweise sterilisieren.

Mit dieser Methode können Sie jedes Fleischgericht einkochen, so auch Gulasch oder Rouladen, Rippchen oder Eisbein. Auch Gulaschsuppen oder Bohnensuppen und vegetarische Eintöpfe eignen sich vorzüglich zum Einkochen. Gutes Gelingen und guten Appetit!

Teilen: