Alle Kategorien
Suche

Flash Player 11 - Probleme beheben Sie so

Der Flash Player 11 ist für den Abruf zahlreicher Inhalte im Internet unentbehrlich. Leider macht das Programm öfters Zicken, die den Privatanwender vor Probleme stellen.

Der Flash Player spielt Sound, Video und Bilder ab.
Der Flash Player spielt Sound, Video und Bilder ab.

Der Flash Player 11

  • Der Flash Player 11 wird für sehr viele Inhalte im Internet gebraucht, um diese wiedergeben zu können.
  • Dazu zählen nicht nur Musik und Videos, sondern auch Spiele - sogenannte Flashgames.
  • Leider hat der Flash Player 11 eine recht hohe Störanfälligkeit, weswegen zum Beispiel Apple keinen Flash-Player auf seinen mobilen Geräten zulässt.
  • Wenn der Flash Player 11 aktiv ist, verbraucht er zudem sehr viele Systemressourcen. Schwache Computer haben also grundsätzlich schneller ein Problem mit dem Flash Player 11 als leistungsstarke Maschinen.

Probleme mit dem Flash Player 11 lösen

  1. Falls Sie Probleme mit dem Flash Player 11 haben, wie zum Beispiel, dass er abstürzt oder sich die Flash-Videos aufhängen, gehen Sie nach den folgenden Schritten vor, um das Problem zu lösen.
  2. Beenden Sie Ihren Browser und starten Sie ihn neu.
  3. Überprüfen Sie, ob Sie die neueste Version des Flash Players benutzen. Gehen Sie dazu auf die Webseite von Adobe und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, falls ein Update für Ihren Flash Player verfügbar ist.
  4. Sollte das Ihr Problem nicht lösen, wechseln Sie testweise Ihren Browser. Eine Auswahl an aktuellen Browsern finden Sie auf der Browser-Download-Seite von CHIP. Laden Sie einen beliebigen Browser herunter und testen Sie, ob auch mit diesem Ihr Problem weiterhin besteht. Denken Sie daran, den Flash Player auf diesem Browser noch einmal zu installieren.
  5. Sollten Ihre Probleme nur auf wenigen bestimmten Webseiten auftauchen, meiden Sie diese Webseiten. Über den Flash Player 11 werden oft Viren verbreitet, halten Sie sich also vor allem von unseriösen Webseiten fern.
  6. Bestehen Ihre Probleme auch nach diesen Schritten noch, wenden Sie sich am besten an einen Experten.
Teilen: