Alle Kategorien
Suche

Flaschenregal selber bauen

Edle Weine halten über Jahrzehnte, wenn Sie diese richtig lagern. Bauen Sie ein Flaschenregal, um die guten Tropfen liegend aufzubewahren. Regale im Modulsystem können Sie jeder Zeit erweitern, wenn Sie selber im Laufe der Jahre zu einem Sammler guter Weine werden.

Weinflaschen liegen am besten einzeln und vor Licht geschützt.
Weinflaschen liegen am besten einzeln und vor Licht geschützt.

Was Sie benötigen:

  • 2 Leimholzbretter 59 x 37 x 2,7 cm
  • 2 Leimholzbretter 53 x 37 x 2,7 cm
  • Leimholzbrett 59 x 53 x 1,8 cm
  • 12 Holzschrauben 8 x 60
  • Lasur oder Beize
  • 8 Fallrohre aus Kunststoff DN 53 zu 1 m
  • 4 Holzleisten 1,5 x 1,5 x 52 cm
  • Werkbank
  • Säge mit feinen Zähnen für Kunststoff
  • Filzschreiber
  • Akkubohrer/-schrauber
  • 7 mm Bohrer
  • Blindnieten und Zange
  • Lasurpinsel
  • Schleifpapier 150er Körnung
  • Tape
Fügen Sie die Bauteile zusammen.
Fügen Sie die Bauteile zusammen. © Roswitha Gladel

Konstruktion des Flaschenregals

Guter Wein mit einem Naturkorken muss liegend gelagert werden, damit der Korken nicht austrocknet. Die Temperatur sollte zwischen 8°C und 18° C betragen und wenig schwanken. Ein Keller ist daher besser geeignet als ein Wohnzimmer. Außerdem soll der Wein dunkel liegen. In dem hier vorgestellten Flaschenregal sind die Flaschen vor Licht geschützt.

  • Das Regal besteht aus einer Kiste mit den Außenmaßen 59 auf 59 Zentimeter und hat eine Tiefe von 37 Zentimetern. Durch diese Form können Sie das Regal später beliebig erweitern.
  • In diesem Regal sorgen Abschnitte von Fallrohren aus Kunststoff für die sichere Unterbringung der Flaschen. Sie können nicht wegrollen und sind vor Licht geschützt. Die meisten Ideen zum Bau solcher Regale berücksichtigen nicht den Schutz vor Licht.
  • Lassen Sie sich die Leimholzbretter im Baumarkt zuschneiden, dann haben Sie das Regal selber in etwa sechs Stunden aufgebaut. Wenn Sie es lasieren wollen, braucht es natürlich länger, bis Sie den Wein einräumen können. Die Lasur muss trocknen. Verwenden Sie Produkte auf Wasserbasis.

So bauen Sie das Innenleben des Regals selber

Jede Flasche steckt in Ihrem Weinregal in einem eigenen Köcher aus Fallrohr.

  1. Schneiden Sie jedes Meterstück der Rohre in drei Teile. Sie bekommen 24 Stücke zu 33 Zentimetern.
  2. Legen Sie fünf Teilstücke nebeneinander und drücken Sie das Bündel mit den Schnittflächen an eine Wand. So richten Sie die Rohre in einer Flucht aus.
  3. Markieren Sie an den Schnittflächen von jedem Rohr, wo es die benachbarten Rohre berührt. 
  4. Bohren Sie zwei Zentimeter unter jeder Markierung ein Loch in die Wand der Rohre. Drei Rohre bekommen also zwei Löcher und die beiden außen liegenden nur eines.
  5. Bauen Sie die Rohre mit Blindnieten zusammen. Sie haben ein Paket mit fünf Rohren fest miteinander verbunden.
  6. Basteln Sie drei Pakete mit fünf Rohren und zwei mit vier Rohren.

Bauanleitung für das Regal

Nun müssen Sie nur noch das eigentliche Regal selber bauen.

  1. Glätten Sie alle Schnittkanten der Bretter mit Schleifpapier. Es dürfen keine Splitter aus dem Holz ragen.
  2. Bestreichen Sie von den kürzeren Brettern die 37 Zentimeter langen Kanten mit Weißleim. Kleben Sie vier Streifen Tape auf das Brett. Zwei Streifen müssen 20 Zentimeter über eine mit Leim bestrichene Kante hinausragen und zwei über die andere Kante.
  3. Kleben Sie mit den überstehenden Streifen die 37 Zentimeter langen Seiten der längeren Bretter dagegen. Machen Sie dies mit dem anderen kurzen Brett ebenso. In Bild 1 sehen Sie wie die Bretter zusammenzufügen sind.
  4. Sie haben nun einen Rahmen gebaut. Stellen Sie diesen auf das verbliebene Brett. Richten Sie den Rahmen mithilfe dieses Bretts im rechten Winkel aus.
  5. Bohren Sie an den kurzen Rändern der langen Bretter drei Löcher im Abstand von zehn Zentimetern. Die Löcher müssen eine Tiefe von sechs Zentimetern haben. Sie bohren also durch die Fläche des einen Bretts in die Schnittkante des angeklebten Bretts.
  6. Drehen Sie in die Löcher die 12 Schrauben. Achten Sie darauf, dass der Rahmen im rechten Winkel bleibt.
  7. Kleben Sie das verbliebene Brett mit Leim als Rückwand auf den Kasten. Der Korpus ist fertig. Sie können ihn so belassen oder beliebig lasieren, beziehungsweise beizen.
  8. Legen Sie abwechselnd einen Pack mit fünf Rohren und einen Pack mit vier Rohren in das entstandene Fach. Kleben Sie die Holzleisten neben die Rohre, um diese zusätzlich zu fixieren.

Das Flaschenregal ist praktisch und sieht auch in Küchen oder Esszimmern gut aus. Leimholz hat eine natürliche Holzmaserung und lässt sich mit Beize jedem Wohnstil anpassen.

 

Maße und Anordnung der Köcher
Maße und Anordnung der Köcher © Roswitha Gladel
Teilen: