Alle Kategorien
Suche

Flaschen zum Einkochen benutzen - so geht's

Am wichtigsten beim Einkochen ist es, sorgfältig auf die Hygiene zu achten, denn auch neu gekaufte Einmach-Flaschen sollten perfekt zum Abfüllen vorbereitet werden. Hier erfahren Sie, wie das geht.

Glasflaschen eignen sich zum Einkochen am besten.
Glasflaschen eignen sich zum Einkochen am besten.

Wer einen eigenen Garten mit Apfelbäumen oder Birnbäumen hat, der weiß oft nicht, wohin mit all dem Obst. Da eignet sich natürlich eine Saftpresse, die vielleicht auch ein Nachbar besitzt, um köstlichen natürlichen Obstsaft herzustellen, der den ganzen Winter über Vitamine liefert. Aber welche Flaschen eignen sich dafür am besten und wie bereitet man die Flaschen zum Einkochen vor? Lesen Sie weiter und erfahren Sie, worauf Sie dabei achten müssen.

So bereiten Sie Flaschen zum Einkochen perfekt vor

  • Auch wenn Sie neue, gekaufte Flaschen zum Einkochen verwenden, empfiehlt es sich, diese aus Hygienegründen perfekt vorzubereiten, damit keinesfalls Bakterien oder Schmutz das Trinkvergnügen mindern können.
  • Am günstigsten ist es sicherlich, passende Flaschen und Gläser übers Jahr zu sammeln, die dann nach der Ernte- und Verarbeitungszeit zum Einkochen verwendet werden können.
  • Beim Getränkehändler könnten Sie sich gegebenenfalls auch Leergutflaschen kaufen, die immer noch günstiger sind als „echte“ neue Einkoch-Flaschen.
  • Vor dem Gebrauch sollten Sie sie mehrmals so heiß wie möglich auswaschen, am besten eignet sich dazu der Geschirrspüler.
  • Die Deckel, die manchmal einen Eigengeschmack vom vorherigen Inhalt der Flaschen haben, sollten Sie vor dem Einkochen in einem kleinen Topf auskochen.
  • Achten Sie darauf, nur solche Flaschen zum Einkochen zu verwenden, deren Gewinde und Deckel absolut unbeschädigt sind, das heißt, zum Beispiel rostfrei sind und dicht abschließen.
  • Zum Sterilisieren können Sie die Flaschen auch in den auf 80 Grad Celsius eingestellten Backofen schichten und für eine halbe Stunde dort drinnen belassen, bevor Sie sie zum Befüllen nach dem Einkochen verwenden.
  • Stellen Sie die noch heißen Flaschen um den Topf herum, in dem Sie einkochen. So bleiben die Flaschen warm beziehungsweise heiß genug, um ein Zerspringen beim Eingießen mit dem heißen Inhalt zu vermeiden.
  • Viele Leute, die schon lange Jahre einkochen, empfehlen, die Flaschen nach dem Füllen und Verschließen kopfüber in einen Eimer zu stellen, um so die größtmögliche Dichtheit zu erreichen.

Befüllen Sie die Flaschen so heiß wie möglich, achten Sie jedoch bitte sorgfältig darauf, sämtliche Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten, um ein Verbrühen zu vermeiden. Lassen Sie sich dabei bitte von niemandem ablenken, auch Kinder sollten beim Einkochen und beim Befüllen der Flaschen mit dem heißen Inhalt nicht in der Küche sein.

Teilen: