Alle Kategorien
Suche

Flansche für Rohrverbindungen verschweißen Sie so

Rohrverbindungen sind eine schwierige Angelegenheit, auch mit Flanschen ist es nicht ganz so einfach. Meist neigen diese dazu, sich zu verziehen. So können Sie haltbare Verbindungen schaffen.

Rohrverbindung mit Flanschen.
Rohrverbindung mit Flanschen. © Rainer_Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Rohr
  • Flansche
  • Schweißgerät
  • Schweißdraht

Verbindungen mit Flanschen

  • Flansch bedeutet, aus einer Fläche herausragen. Bei diesen Verbindungen werden scheibenartige Verdickungen an Rohren eingesetzt. Die Flansche können aus dem Rohr herausgeschmiedet, angegossen oder angeschweißt worden sein.
  • Solche Flansche werden miteinander verschraubt, dazwischen sitzt je nach Zweck eine Dichtung. Wenn Sie also zwei Rohre verbinden wollen, an denen schon Flansche sind, werden Sie nichts schweißen müssen.
  • In der Praxis sieht es so aus, dass Sie Vorschweißflansche an ein Rohr anschweißen müssen, um diese dann zu verschrauben.

Das ist beim Schweißen zu beachten

  • Während beim Löten "nur" ein passendes Lot geschmolzen werden muss, das zum Beispiel unter einem Fitting fließen muss, wird beim Schweißen auch das Grundmaterial angeschmolzen. Dadurch wird das Grundmaterial verändert. Der Schweißdraht muss also genau zum Material passen. In diesem Punkt sollten Sie sich beraten lassen.
  • Sie müssen, wenn Sie Flansche anschweißen, wissen, aus welchem Material diese und das Rohr gefertigt sind. Das ist auch bei der Wahl des Schweißverfahrens wichtig. In der Regel werden Sie Autogen- oder WIG-Schweißen müssen. Auch hier sollten Sie sich beraten lassen, weil die Wahl des Verfahrens von der Art des Flansches abhängt.

Verzug beim Schweißen vermeiden

  1. Ein großes Problem beim Schweißen von Flanschen ist der Verzug. Diesen können Sie so vermeiden, wenn Sie den Flansch positionieren und zunächst einen Schweißpunkt an der Oberseite setzen. Den nächsten Punkt setzen Sie nun genau gegenüber.
  2. Die weiteren Punkte werden nach dem gleichen Schema gesetzt, in dem Sie immer zwischen zwei Punkte einen weiteren Punkt setzen und danach den gegenüberliegenden.
  3. Heften Sie den Flansch nun von der Unterseite ebenso an. Ziehen Sie erst dann eine gleichmäßige Naht, damit es dicht wird.
Teilen: