Was Sie benötigen:
  • 500 Gram Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1-2 Tassen lauwarmes Wasser
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1 Packung gewürfelter Speck
  • 1 Zwiebel
  • 2 Becher Sauerrahm
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer

Flammkuchenteig nach badischer Art

  • Bevor Sie den Belag für den Flammkuchen vorbereiten, sollten Sie den Flammkuchenteig ansetzen. Da er ein typischer Hefeteig ist, braucht er einige Stunden, bis er schön gegangen ist. Deshalb sollten Sie am besten schon einige Stunden vorher mit dem Teig beginnen.
  • Dazu bröckeln Sie den Hefewürfel klein und geben ihn in eine Schüssel. Hinzu kommt ungefähr eine Tasse lauwarmes Wasser. Das Wasser sollte auf keinen Fall zu warm sein, sonst stirbt die Hefe. Verrühren Sie die Hefe ein wenig mit dem Wasser und lassen Sie sie im Warmen für 15 Minuten stehen.
  • Im Anschluss geben Sie das Mehl, das Öl und das restliche Wasser dazu sowie einen halben Teelöffel Salz. Verkneten Sie alles gründlich mit den Händen, so dass ein glatter Teig entsteht. Legen Sie den Teig zurück in die Schüssel und decken ihn mit einem Küchentuch zu. Jetzt muss er mindestens eine Stunde gehen, am besten an einem warmen Ort. Nach einer Stunde kneten Sie den Teig ein zweites Mal mit den Händen durch und lassen ihn dann noch einmal für weitere 30 Minten abgedeckt gehen.

Flammkuchen selbst belegen

  • Während dessen bereiten Sie die restlichen Zutaten für den Belag vor. Schneiden Sie die Zwiebel in feine Ringe und geben sie zusammen mit etwas Öl und dem Speck in eine beschichtete Pfanne. Braten Sie die Zwiebelringe zusammen mit dem Speck schön braun an und nehmen Sie die Pfanne von der Herdplatte. Heizen Sie auch schon einmal den Backofen auf ca. 200 Grad vor.
  • Dann geben Sie den Sauerrahm, das Ei, sowie Salz und Pfeffer in eine Schüssel und verrühren alles gründlich miteinander.
  • Nun wallen Sie den Flammkuchenteig sehr flach aus und legen ihn auf ein eingefettetes Blech. Der Teig sollte nicht dicker als einen halben Zentimeter sein. Auf den Teig verstreichen Sie dann die Masse aus Ei und Sauerrahm gleichmäßig, so dass alles bedeckt ist. Darauf geben Sie nun den Speck und die braunen Zwiebeln.
  • Der Flammkuchen bleibt ungefähr 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad im Backofen. Am besten schmeckt er direkt aus dem Ofen!