Alle ThemenSuche

Fladenbrot selber machen - Rezept für den Teig

Das Fladenbrot lässt sich schon fast als Urform des Brotes bezeichnen. Da der Teig hauptsächlich aus Wasser und Getreide besteht, und dadurch nur wenig aufgeht, erhält es seine typisch runde und flache Form. Ob italienisches Focaccia, türkische Pide oder ungarischer Lángos – fast jedes Land hat sein eigenes, leicht verändertes Rezept für das simple aber leckere Fladenbrot. Sie können es selber mühelos zubereiten

Fladenbrot selber machen - Rezept für den Teig
Video von Bastian Loos

Zutaten:

  • 20 g frische Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 450 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Pflanzenöl (z. B. Sonnenblumenöl)
  • 2 EL Joghurt (3,5 % Fett)
  • 2 EL Milch
  • 1 EL Pflanzenöl
  • Sesam
  • Schwarzkümmel
  • Für die Italienische Variante:
  • Olivenöl
  • Oregano, Rosmarin u. Thymian

Fladenbrot - Rezept zum Selbermachen

  1. Für ein selbstgemachtes Fladenbrot geben Sie zunächst 20 g frische Hefe und 1 Teelöffel Zucker mit 250 ml lauwarmem Wasser in eine Schüssel. Verrühren Sie alles gut miteinander, bis sich Zucker und Hefe aufgelöst haben. Geben Sie 450 g Mehl dazu und verkneten Sie die Zutaten miteinander.
  2. Als Nächstes geben Sie 1 Teelöffel Salz, 2 Esslöffel Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl) und 2 Esslöffel Joghurt (3,5 % Fettanteil) in die Schüssel und kneten alles bis ein glatter Hefeteig entsteht. Formen Sie eine Kugel aus dem Teig und lassen Sie ihn abgedeckt 1 Stunde an einem warmen Ort gehen.
  3. Stürzen Sie den Teig für das selbstgemachte Fladenbrot nach der Ruhezeit auf eine mit Mehl bestreute Arbeitsfläche. Kneten Sie ihn mit den Händen ein weiteres Mal leicht durch und ziehen Sie ihn mit den Fingern vorsichtig in eine runde Form.
  4. Legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus und geben Sie den Teig darauf. Sie können den Teig für Ihr Fladenbrot nun nochmals etwas in Form ziehen. Decken Sie den Teig wieder ab und lassen Sie ihn für weitere 20 Minuten gehen.
  5. Nach der Ruhezeit drücken Sie mit den Fingern runde Vertiefungen in den Teig. Dadurch bekommt das Fladenbrot nach dem Backen eine ansprechende Struktur.
  6. Vermischen Sie 2 Esslöffel Milch mit 1 Esslöffel Pflanzenöl in einer Schüssel. Bestreichen Sie den Teig für das Fladenbrot mit dieser Mischung. Abschließend bestreuen Sie das Fladenbrot mit etwas Sesam und Schwarzkümmel.
  7. Heizen Sie den Backofen auf 200° (Heißluft) vor und backen Sie den Teig für das selbstgemachte Fladenbrot 20 Minuten.
  8. Nach dem Ende der Backzeit legen Sie das Fladenbrot sofort zum Abkühlen auf ein Gitter. Wenn Sie möchten, dass Ihr es schön weich wird, sollten Sie es während dem Abkühlen mit einem Geschirrhandtuch abdecken. Wenn Sie es knusprig bevorzugen, müssen Sie es nicht abdecken.
  9. Hinweis: Wenn Sie ein eher italienisch angehauchtes Fladenbrot selber machen möchten, verwenden Sie Olivenöl für den Teig und bestreuen das Fladenbrot vor dem Backen mit Oregano, Rosmarin und Thymian (anstatt Sesam und Schwarzkümmel).

Teilen:

Verwandte Artikel

Schon gesehen?