Alle Kategorien
Suche

Fischzopf - so flechten Sie diesen Zopf

Fischzopf - so flechten Sie diesen Zopf2:34
Video von Laura Klemke2:34

Lange Haare müssen nicht langweilig aussehen - im Gegenteil. Mit ein bisschen Geschick und Übung können Sie jeden Tag eine andere Frisur tragen. Sehr im Trend sind romantische Flechtfrisuren. Kennen Sie den Fischzopf? Dieser Zopf, auch Ährenzopf genannt, gleicht dem Bild einer Gräte oder Ähre. Mit ein bisschen Übung und der folgenden Anleitung können Sie das Flechten dieses Zopfes erlernen.

Was Sie benötigen:

  • Haargummi
  • evtl. Haarspray
  • evtl. Bänder, Perlen, Blumen

Vorbereitung zum Üben

  • Um das Flechten des Fischzopfes zu erlernen, bietet es sich an, zunächst im Nacken die Haare mit einem Gummi zusammenzubinden. Später wird der Fischzopf geflochten, ohne die Haare vorher zum Zopf zu binden.
  • Damit die Haare einen guten Halt haben und nicht aus dem Gummi oder den Fingern rutschen, sollten diese möglichst nicht frisch gewaschen sein.
  • Um einen besseren Halt zu gewährleisten, können Sie Ihre Haar vorher mit etwas Haarspray einsprühen.
  • Um den Fischzopf zu erlernen, können Sie auch eine Freundin bitten, als Übungsmodell zu fungieren. An einem fremden Kopf übt es sich besser, da Sie hier nicht über Kopf arbeiten müssen.

Den Fischzopf flechten

Der Fischzopf besteht aus nur 2 Strähnen, welche im Grätenmuster miteinander verflochten werden. Zum besseren Verständnis wird in der Anleitung von Strähne a/b/c/d gesprochen.

  1. Teilen Sie Ihren Übungszopf in 2 gleich große Strähnen a (links) und b (rechts) auf. Sie beginnen den Zopf rechts mit Strähne b.
  2. Nun nehmen Sie von Strähne b an der Außenseite eine dünne Strähne c ab.
  3. Diese dünnere Strähne c schlagen Sie nun über den Rest der Strähne b. Diese dünnere Strähne c wird nach dem Überschlagen in die Mitte von Strähne a und b gelegt.
  4. Die dünnere Strähne c halten Sie anschließend direkt zusammen mit Strähne a fest.
  5. Verfahren Sie nun mit der Strähne a ebenso. Nehmen Sie von der Außenseite eine dünnere Strähne d ab. Schlagen Sie Strähne d über Strähne a zur Mitte hin und halten Sie sie anschließend zusammen mit Strähne b fest.
  6. So verfahren Sie, bis der Zopf fertig ist.

Weitere Varianten des Ährenzopfes

Wenn Sie etwas Übung besitzen und sich sicher im Flechten sind, können Sie mit dem Fischzopf verschiedene Frisuren kreieren.

  • Beginnen Sie den Zopf am Oberkopf und flechten Sie ihn wie einen französischen Zopf, indem Sie nach unten laufend immer eine Strähne von der Seite aufnehmen.
  • Sie können den Fischzopf auch um den Kopf herum als Kranz flechten. Dies ähnelt einer romantisch, verspielten Hochsteckfrisur.
  • Auch zwei Zöpfe können Sie mit dieser Technik flechten. Dazu teilen Sie vor Beginn des Flechtens die gesamten Haare sauber in 2 Partien ab.
  • Diese Frisur bekommt ein festliches Aussehen, wenn Sie den fertigen Zopf mit Bändern fixieren. Des Weiteren können Sie Blumen und Perlen mit einarbeiten. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos