Alle Kategorien
Suche

Fischfrikadellen selber machen - ein Rezept

Man kennt sie vom Urlaub an der See, aus dem entsprechenden Schnellrestaurant sowie der Kühltheke - Fischfrikadellen sind ein leckerer Snack, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Doch warum diesen nordischen Klassiker nicht einfach mal selber machen? Da schmecken die Fischfrikadellen nochmal so gut und Sie werden von der Resonanz von Familie und Gästen erstaunt sein. Lesen Sie im folgenden Artikel, wie Sie leckere Fischfrikadellen selber machen können.

Köstliches Fischfilet verzaubert in Fischfrikadellen
Köstliches Fischfilet verzaubert in Fischfrikadellen

Zutaten:

  • 600 g Seelachsfilet
  • 2 Zwiebeln
  • 2 alte Brötchen
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Eier
  • 100 ml Milch
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer (bevorzugt weißen Pfeffer)
  • Semmelbrösel
  • Hamburgerbrötchen
  • frischen Salat
  • Remoulade
  • Schmelzkäsescheiben
  • Pflanzenfett zum Braten
  • Pfanne
  • Küchenmaschine oder Passierstab
  • Schüssel
  • tiefen Teller

So machen Sie köstliche Fischfrikadellen selber

Für Fischgerichte sollten Sie stets frischen Fisch an der Fischtheke kaufen. Frischer Fisch ist im Geschmack einfach intensiver und schmeckt dadurch sehr köstlich.

  1. Zu Beginn schälen und hacken Sie die Zwiebeln in kleine Würfelstücke. Anschließend nehmen Sie eine Bratpfanne und erhitzen in dieser etwas Pflanzenfett. 
  2. Wenn das Fett erhitzt ist, geben Sie die gehackten Zwiebeln in das heiße Fett und schwitzen die Würfelchen gut an. Anschließend nehmen Sie die Würfelchen heraus und lassen diese abkühlen. 
  3. Das Seelachfilet für die Fischfrikadellen sollte vor Verarbeitung von allen Gräten entfernt werden. Dies gelingt am besten mit einem feinen scharfen Küchenmesserchen.
  4. Als Nächstes würfeln Sie das Fischfilet in grobe Stücke und geben diese in die Küchenmaschine oder zerkleinern den Fisch mit einem Passierstab. Fügen Sie ebenfalls die alten Brötchen hinzu und lassen diese gut zermahlen. 
  5. Nun nehmen Sie sich eine Schüssel und geben in diese das zermahlene Gemisch aus Seelachsfilet und Brötchen. Des Weiteren geben Sie die angeschwitzten Zwiebeln sowie Milch, Eier, Pfeffer und Salz hinzu. 
  6. Anschließend hacken Sie das Bund Petersilie mit einem Rundmesser oder einem Kräutermesser klein und geben es ebenso hinzu. 
  7. Verarbeiten Sie nun alle Zutaten in der Schüssel zu einem gleichmäßig durchmischten Teig
  8. Wenn der Teig zu fest sein sollte, geben Sie noch etwas Milch hinzu. Ist der Teig zu weich, können Sie noch etwas Semmelbrösel untermischen. 
  9. Aus dem fertigen Teig formen Sie anschließend große Fischfrikadellen. Nehmen Sie sich einen tiefen Teller und schütten Sie in diesen ausreichend Semmelbrösel. 
  10. In den Semmelbröseln wenden Sie nun die Fischfrikadellen. Sie sollten von beiden Seiten gleichmäßig mit den Bröseln bedeckt sein. 
  11. Geben Sie erneut in eine Bratpfanne ausreichend Pflanzenfett. Wenn das Fett erhitzt ist, geben Sie die Fischfrikadellen in die Pfanne und backen diese von beiden Seiten gleichmäßig an. Die Frikadellen sind genau richtig, wenn sie goldbraun sind.

Diese köstlichen Fischfrikadellen, die Sie so einfach selber machen können, schmecken wunderbar und werden auch Nicht-Fischliebhaber überzeugen können. 

Fischfrikadellen werden zum Burger - Küsten-Burger selber machen

Diese leckeren Fischfrikadellen, die Sie ganz einfach und schnell selber machen können, passen am besten auf einen Burger. Den sogenannten "Küsten-Burger". 

  1. Nehmen Sie sich ein frisches Hamburgerbrötchen. Ersatzweise können Sie auch ein ganz normales Brötchen vom Bäcker nehmen. Achten Sie nur darauf, dass dieses frisch ist. 
  2. Schneiden Sie das Brötchen auf und legen Sie auf die untere Scheibe ein frisches Salatblatt. Hier können Sie den ganz normalen grünen Salat verwenden, oder aber auch klein gehackten Eisbergsalat. 
  3. Auf das Salatblatt oder den gehackten Eisbergsalat legen Sie nun Ihre selbst gemachte Fischfrikadelle. 
  4. Nun geben Sie auf die obere Brötchenhälfte etwas Remoulade. Am besten ist es, wenn Sie diese auch selber machen. Aber auch gekaufte Remoulade schmeckt gut. 
  5. Auf die Fischfrikadelle legen Sie nun noch eine Scheibe Schmelzkäse. 
  6. Nun fügen Sie die Brötchen zusammen und Ihr "Küsten-Burger" ist fertig. 
Teilen: