Alle Kategorien
Suche

Firefox startet nicht nach Update - das können Sie tun

Mozilla Firefox ist ein Browser, der ständig und andauernd weiterentwickelt wird und an dessen Fortschritt viele User teilhaben. So ist es nicht verwunderlich, dass Firefox öfters aktualisiert wird und neue Programmelemente implementiert oder entdeckte kritische Sicherheitslücken geschlossen werden. Wenn der Browser nach einem Update nicht mehr startet, ist dabei offensichtlich etwas schief gegangen.

Im Browser tragen Sie Internetadressen ein.
Im Browser tragen Sie Internetadressen ein. © Samuel G. / Pixelio

Für Firefox ein Update suchen

Es ist in der Regel so angeraten, dass Sie Ihren Browser so einstellen, dass ein verfügbares Update oder eine Aktualisierung automatisch gefunden wird und eine Anfrage startet, ob es installiert werden soll.

  • Da Firefox nicht nur immer weiter entwickelt wird, sondern auch ständig auf Gefahren und Angriffspunkte durch Internetganoven und Schadsoftware reagieren muss, ist ein Update, wenn es verfügbar ist, meist auch wichtig. Startet die Installation nicht selbstständig, dann besteht hier kein Grund, eine Anfrage nicht zuzulassen.
  • Haben Sie ein automatisches Update deaktiviert, sollten Sie unbedingt regelmäßig manuell nach Aktualisierungen suchen. Über die Menüs "Hilfe" und "Über Firefox" finden Sie eine Schaltfläche, mit dessen Hilfe Sie "Nach Updates suchen" lassen können. Ist dabei etwas gefunden worden, sollten Sie einer Installation auch zustimmen.

Der Browser startet nicht mehr

  • Wenn Firefox nach dem Aufspielen des Updates nicht mehr startet, dann ist hier offensichtlich ein Fehler aufgetreten. Wenn noch nicht geschehen, sollten Sie auf jeden Fall als erste Maßnahme den Computer neu starten und zweitens festlegen, dass Sie Firefox als Administrator starten. Oftmals helfen diese simplen Vorgänge schon.
  • Führt dies nicht zum Erfolg, dann downloaden Sie sich bitte die komplette aktuelle Programmversion des Browsers. Eine solche finden Sie immer auf den Herstellerseiten im Internet. Installieren Sie das komplette Programm über die vorhandene Version drüber. Sollte nur das Update fehlerhaft gewesen sein, funktioniert der Browser danach wieder.
  • Startet der Browser trotzdem nicht, haben Sie noch die Möglichkeit, Firefox komplett zu deinstallieren (auch den Programmordner anschließend löschen) und zu der Version zurückzukehren, welche zuletzt funktioniert hatte. Die Vorversionen finden Sie noch auf diversen sicheren seriösen Downloadseiten.

Wenn die alte Version wieder installiert und funktionstüchtig ist, überprüfen Sie vielleicht einmal Ihre Add-ons und Erweiterungen, ob hier vielleicht Konflikte entstehen können. Ebenfalls sollte Firefox komplett in Firewalls und Antivirenprogrammen zugelassen sein.

Teilen: