Alle Kategorien
Suche

FIMO-Stangen für Nailart gekonnt einsetzen

Zu einem guten Aussehen gehören gepflegte Hände einfach dazu. Schöne Fingernägel sind dabei ein echter Hingucker. Wenn Ihnen das übliche Lackieren zu eintönig ist und Sie sich mehr Pepp auf Ihren Nägeln wünschen, sind FIMO-Stangen vielleicht genau das Richtige. Mit diesen speziellen Verzierungen für Nailart machen Sie aus Ihren Nägeln ganz unkompliziert kleine Kunstwerke.

Mit FIMO-Stangen verzieren Sie Ihre Nägel ganz nach Ihrem Geschmack.
Mit FIMO-Stangen verzieren Sie Ihre Nägel ganz nach Ihrem Geschmack.

Was Sie benötigen:

  • FIMO-Stangen nach Ihrem Geschmack
  • bunten Nagellack und/oder Klarlack
  • Überlack

FIMO-Stangen werden zum Modellieren benutzt

FIMO ist ein aus PVC bestehender, recht weicher Kunststoff, der sich leicht verformen lässt und bei Hitze aushärtet.

  • Diese Modelliermasse können Sie in Bastelgeschäften in verschiedenen Farben in kleinen Klötzen kaufen. Vorwiegend wird er zum Basteln von Kindern genutzt. Das leicht verformbare Material wird wie Knete verwendet und lässt sich zu fantasievollen Ergebnissen formen.
  • Im Gegensatz zu Knete wird FIMO im Backofen bei heißer Temperatur ausgehärtet und behält nach dem Erkalten seine Form. 
  • Auch für Nailart hat sich der Kunststoff als interessantes Material herausgestellt. Speziell für Nägel können Sie die sogenannten FIMO-Stangen kaufen.
  • Hierbei handelt es sich um sehr dünne Stangen, die die verschiedensten Muster haben können. So sind in die Stangen zum Beispiel bunte Blumenmuster, Tiermuster, interessante Ornamente und ähnliches eingearbeitet. 
  • Diese Stangen - auch "Canes" genannt - sind bereits fertig ausgehärtet und können direkt verwendet werden. Sie werden in dünnen Scheiben als Verzierung auf den Nagel gearbeitet. 
  • Eine einzelne Stange ist sehr preisgünstig und kostet oft nur wenige Euro. Stöbern Sie hierfür zum Beispiel im Nagelzubehör-Onlineshop oder im Nageldesign-Shop EuBeCos

So gelingen kleine Kunstwerke auf Ihren Nägeln

Ein Gang ins Nagelstudio ist nicht notwendig. Die Anwendung der FIMO-Stangen ist ganz einfach und gelingt unkompliziert auch zu Hause.

  1. Am Anfang suchen Sie sich aus Ihren Canes diejenigen Motive heraus, die Sie verwenden möchten. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer entsprechend viele, dünne Scheibchen ab. Wichtig ist, dass Ihre Scheibchen wirklich hauchdünn sind. Sind die Scheibchen versehentlich zu dick geraten, können Sie sie zwischen zwei Nagelfeilen dünner feilen. 
  2. Sollten die Stangen sehr schlecht zu schneiden sein, kann es helfen, sie kurz anzuwärmen. Es reicht, wenn Sie sie einfach kurz auf die Heizung legen oder mit einem Föhn leicht anföhnen. 
  3. Bei der Verwendung von FIMO arbeiten Sie sich von einem zum anderen Nagel vor. Wählen Sie einen bunten Lack Ihrer Wahl oder einen Klarlack und beginnen Sie damit, den ersten Nagel zu lackieren.
  4. Noch während der Lack feucht ist, drücken Sie nun die hauchdünnen Scheiben der Canes in den Lack hinein. Der antrocknende Lack fungiert bei dieser Nailart als Kleber für das FIMO. 
  5. Verzieren Sie auch die anderen Nägel nach dieser Methode. 
  6. In der Wahl der Verzierungen sind Sie völlig frei. Nicht immer muss es ein einheitliches Muster auf allen Nägeln sein. Was halten Sie zum Beispiel davon, jeden Nagel mit einem anderen Blumen- oder Tiermustermotiv zu verschönern?
  7. Interessant sieht es auch aus, wenn Sie durch die Canes kleine Highlights auf den Nägeln setzen und beispielsweise nur jeweils einen Nagel einer Hand mit einem Motiv verzieren, während alle anderen Nägel nur mit einem einfachen Lack lackiert werden. 
  8. Auch mit der Wahl des Buntlackes können Sie experimentieren. Versuchen Sie doch einmal, jeden Nagel mit einem Lack einer anderen Farbe zu lackieren und dann auf jeden Nagel das gleiche Stangenmuster zu setzen. Ihrer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. 
  9. Wenn alle Nägel bearbeitet sind, lassen Sie den Lack gut trocknen.
  10. Um die Lackschicht zu fixieren und die Haltbarkeit der Canes zu optimieren, lackieren Sie Ihre Nägel zum Schluss mit einem Überlack. Er sorgt auch dafür, dass der Lack nicht splittert und Sie somit viele Tage Freude an Ihren kleinen Nagelkunstwerken haben.
Teilen: