Alle Kategorien
Suche

Filz schneiden - Tipps und Tricks

Wenn Sie die folgenden Tipps zum Schneiden von Filz ausprobiert haben, wird Filz vermutlich im Anschluss auch zu Ihren liebsten Materialien zum Basteln gehören.

Wunderbarer Bastelstoff Filz - wenn Sie es schaffen, gerade Kanten zu schneiden!
Wunderbarer Bastelstoff Filz - wenn Sie es schaffen, gerade Kanten zu schneiden!

Was Sie benötigen:

  • scharfe Schere
  • Cutter
  • Rollenschneider
  • Skalpell
  • Tisch
  • Pappe
  • Anlageschiene
  • Nagelschere
  • Stickschere

Bis auf die Schwierigkeiten, die er beim Schneiden macht, ist Filz ein tolles Bastelmaterial. Aus Filz können Sie z. B. auch ganz schnell einmal sehr dekorative kleine Formen ausschneiden, die Sie mit einer Füllung aus Lavendel und einigen Stichen zum Duftkissen nähen oder als Dekoration einsetzen. Schon deshalb ist Filz der Star bei allen Bastel-Fans mit wenig Zeit.

Tipps zum Schneiden von Filz

Wenn der Filz nur nicht so widerspenstig wäre, wenn Sie ihn schneiden möchten. Die meisten Bastelarbeiten erfordern es nun einmal, dass aus dem Filz bestimmte Formen ausgeschnitten werden. Wenn bei diesen Schnitten ein unattraktiver Lappen mit ausgefransten Rändern herauskommt, ist der Bastelspaß schnell vorbei. Es gibt jedoch einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, mit dem störrischen Material elegant und erfolgreich umzugehen:

  • Zunächst kommt es darauf an, dass Sie sich wirklich scharfe Werkzeuge zum Schneiden besorgen. Sie können Filz mit einer Schere schneiden, mit einem Rollenschneider, mit einem Cutter oder einem Skalpell. Welches Werkzeug für den Filz, den Sie am häufigsten schneiden, am geeignetsten ist, kommt auf mehrere Dinge an.
  • Wenn Sie Werkzeuge wie einen Cutter einsetzen möchten, brauchen Sie eine Unterlage zum Schneiden. Zum Beispiel einen Tisch, auf den Sie zum Schutz eine Pappe unterlegen. Sie müssen jedoch damit rechnen, dass immer Schnitte durch die Unterlage gehen können. Wenn Sie in Ihrer Wohnung nur antike Tische zur Verfügung haben, sollten Sie auf diese Methode lieber verzichten.
  • Dann kommt es auf die Dicke des Filzes an, den Sie schneiden möchten. Meist lässt sich dickerer Filz besser mit einem Messer schneiden, dünnerer Filz mit einer Schere. Das kann aber nicht abschließend gesagt werden, denn es kommt auch auf die Kraft an, die Sie in der Hand haben, und auf Ihre Neigung: Manche Menschen können einfach mit dem einen Werkzeug viel besser umgehen als mit einem anderen. Letztendlich müssen Sie sich deshalb Ihre liebste Schnitttechnik durch Ausprobieren erarbeiten.
  • Auf jeden Fall sollten Sie das Werkzeug, für das Sie sich entschieden haben, zum Schneiden von Filz reservieren. So wird es lange scharf bleiben und saubere Schnitte bewerkstelligen. Wenn Sie mit den messerartigen Werkzeugen schneiden, führen Sie den Schnitt an einer Anlageschiene entlang, die gut festgedrückt oder am besten mit zwei Zwingen am Tisch befestigt wird.

Den Filz nachbearbeiten

Wenn es doch einmal passiert, dass ein Schnitt ausfranst, ist die Arbeit meist nicht verloren. Sie brauchen nun etwas Geduld, können den Schnitt jedoch meist so nacharbeiten, dass die Schnittkante sich anschließend sehen lassen kann.

  • Und Sie brauchen eine feine kleine scharfe Schere, eine Nagelschere oder Stickschere. Sie nehmen sich mit dieser Schere die Kante vor und schneiden sie nach, bei dickem Filz von beiden Seiten. Mit etwas Geduld und einem guten Augenmaß bekommen Sie alle Fransen oder Unregelmäßigkeiten weg.
  • Wenn Sie einen Schnitt mit dem Cutter nicht beim ersten Mal sauber hinbekommen haben, haben Sie auch die Möglichkeit, noch mehrmals nachzuschneiden, bis der Schnitt bis ganz nach unten durchgedrungen ist.

Zu den guten Tipps - vor allem beim Schneiden von dickem Filz - gehört auch, vor jedem Schnitt z. B. mit einem Cutter zu prüfen, ob der beim letzten Schnitt irgendwelche Beschädigungen an der Schnittkante abbekommen hat. Das können Sie gut sehen, indem Sie die Klinge gegen helles Licht halten, im Zweifel sollten Sie lieber ein neues Werkzeug einsetzen.

Teilen: