Alle Kategorien
Suche

Filme sehen auf einer Leinwand - Beamer kalibrieren

Sie möchten mit Ihrem Beamer Filme sehen? Das am besten so optimal wie möglich? Nur wenn Sie Ihren Beamer kalibrieren können Sie Ihre Filme genießen. Ein Testbild ist ausschlaggebend dafür, dass Sie den Beamer optimal einstellen können. Mit einem wenig Zeit, einem guten Auge und dem richtigen Testbild erhalten Sie im Nu ein perfektes Ergebnis.

Ein Testbild hilft dabei Filme optimal sehen zu können.
Ein Testbild hilft dabei Filme optimal sehen zu können.

Was Sie benötigen:

  • Ein Testbild
  • Zeit
  • Ein gutes Auge

Jeder Filmfan weiß, dass ein eigener Beamer die Kür des Heimkinos ist. Riesengroß Filme sehen, satten Sound genießen und sich einfach wie im Kino fühlen - das ist die Quintessenz eines optimierten Heimkinos. Während Musikanlagen schon mit vorgefertigten Testtönen geliefert werden, um den optimalen Sound einzustellen, müssen Sie beim Beamer kalibrieren selbst Hand anlegen, um Filme sehen zu können, die optimal aussehen. Das ist leichter, als Sie im ersten Moment denken. Alles was Sie brauchen ist ein Testbild. Dieses erhalten Sie völlig kostenlos bei der Firma BUROSCH.

Filme sehen wie's sein soll - Beamer mit Testbild kalibrieren

  1. Laden Sie sich das First Check Testbild von oben genannter Seite herunter. Wenn Sie Ihren HD Beamer kalibrieren möchten, so nutzen Sie das HD Bild, ansonsten nutzen Sie die SD Bilder.
  2. Sorgen Sie dafür, dass die Lichtsituation herrscht, die Sie nutzen, wenn Sie Filme sehen möchten. Es sollte auf jeden Fall nicht zu hell sein.
  3. Schließen Sie Ihren Computer an den Beamer an und stellen Sie das Testbild als Vollbild dar. Nun geht es an die einzelnen Einstellungen. Im Testbild selbst ist beschrieben, was Sie zu tun haben.
  4. Das Testbild bietet 5 Einstellungsmöglichkeiten. Haben Sie diese ausgeführt können Sie Filme sehen, wie Sie sie noch nie gesehen haben. 
  5. Einige Beamer erlauben es im Menü den sogenannten Overscan / Underscan einzustellen. Stellen Sie diesen so ein, dass Sie die schwarzen Dreiecke, die die Ranbegrenzung anzeigt, auch vollständig sehen können.
  6. Stellen Sie die Helligkeitseinstellung des Beamers auf dunkel und nehmen Sie jeglichen Kontrast aus dem Bild. Stellen Sie außerdem die Farbsättigung auf 0, so dass das Bild nicht mehr farbig ist.
  7. Für die Helligkeitseinstellung Ihres Beamers schauen Sie sich die Treppenstufen A bis F an. Erhöhen Sie die Helligkeit am Beamer schrittweise. Sobald Sie alle sechs Flächen differenziert anschauen können, ist die Helligkeit optimal eingestellt.
  8. Erhöhen Sie nun schrittweise den Kontrast, bis Sie die Flächen G bis L differenziert sehen können. Ein Farbstich darf nicht enthalten sein.
  9. Schauen Sie sich ganz genau die Hauttöne der beiden Damen an und stellen Sie die Farbe Ihres Beamers so ein, dass Sie natürlich aussehen. 
  10. Schlussendlich stellen Sie die Bildschärfe mit dem Fadenkreuz ein. Dieses sollte klar und deutlich sichtbar sein.

Sie haben nun Ihren Beamer kalibriert und können sicher sein, Filme sehen zu können, wie sie produziert wurden. Viel Spaß beim Schauen.

Teilen: