Alle ThemenSuche

Figuren aus Kastanien basteln

Figuren aus Kastanien basteln3:16
Video von Brigitte Aehnelt3:16

Kaum etwas eignet sich so gut zur Beschäftigung mit einem Kind, wie Naturmaterialien. Es beginnt bereits mit der Freude am Sammeln: Kastanien, Eicheln, andere Trockenfrüchte, alle möglichen Hölzer, Gräser, Blätter in der Natur und zu Hause der Inhalt für eine große Bastelkiste (Reste von Schleifenband, Wolle, Stoffen, Korken, Schnur, Styropurabfälle usw.). Bei kleinen Kindern beginnen Sie mit einfachen Dekorations- und Auffädelarbeiten, mit größeren Kindern können es dann fantasievolle Figuren und Tiere aus Kastanien sein.

Was Sie benötigen:

  • Kastanien aller Größen und Formen
  • einige Eicheln
  • getrocknete Beeren oder kleine Holzperlen
  • abgebrannte Streichhölzer
  • Zahnstocher
  • kleine Zweige verschiedener Stärken
  • Naturkorken
  • kleine Wackelaugen
  • dünnen und dicken Handbohrer
  • kleine Handsäge
  • Schere
  • Dosenpieker
  • säurefreien Kleber oder Klebepistole
  • Draht
  • kleine Metallösen
  • Tonkarton
  • stabile Schnur
  • Hutgummi
  • eine dickere, stumpfe Sticknadel
  • Reste von Schleifenband
  • Wollfäden
  • Stoffstreifen
  • Gardinen (Store)

Zum Basteln mit Kastanien müssen Sie zwei Zielgruppen unterscheiden: Basteln mit kleinen Kindern und Basteln mit größeren Kindern. Inwieweit Kinder die Arbeiten ausführen können, entscheiden Sie je nach Situation.

Bild 0

Basteln mit kleinen Kindern

  1. Durchbohren Sie eine Kastanie mit einem Handbohrer. Mit einer stumpfen Sticknadel ziehen Sie einen Wollfaden durch und verknoten Sie die Enden. Das ergibt eine Kette.
  2. Das Kind fädelt mehrere, etwa gleichgroße Kastanien auf eine stabile Schnur. Sie verknoten die Enden und binden dann bunte Stoffstreifen, Reste von Schleifenband und Wollfäden an diese Kette. Das ergibt einen hübschen Kranz für die Kinderzimmertür.
Bild 3

Einfache Figuren aus Kastanien basteln

  1. Nehmen Sie eine flache Kastanie, stechen Sie mit einem Dosenpieker viele Löcher in die obere Seite der Kastanie und lassen Sie das Kind halbierte Zahnstocher mit der Spitze nach oben hinein stecken. Kleben Sie zwei Wackelaugen auf – fertig ist der Igel.
  2. Für eine Schlange werden der Größe nach sortierte und durchbohrte Kastanien auf stabilen Draht gefädelt, das Ende wird umgebogen. Auf die größte Kastanie kleben Sie mit säurefreiem Kleber oder der Klebepistole zwei Wackelaugen und eine aus rotem Tonpapier ausgeschnittene gespaltene Zunge.
  3. Kleben Sie auf eine große runde Kastanie zwei Wackelaugen.  Schneiden Sie aus dem Store ein größeres viereckiges Stück, umhüllen Sie damit die Kastanie und binden sie unten zusammen. Schrauben Sie oben eine kleine Metallöse ein und befestigen Sie darin einen längeren Hutgummi. Mit einer Schlaufe am anderen Ende können Sie das fertige Gespenst an der Lampe oder einem Regal befestigen, damit es beim Ziehen „herumgeistert“.
Bild 5

Figuren aus Kastanien basteln mit größeren Kindern

  1. Beginnen Sie mit einer einfachen Wurfkastanie, mit der Kinder Zielwerfen auf Pappscheiben, in Plastikringe oder –schüsseln üben können.  Dazu nehmen Sie eine sehr große, möglichst runde Kastanie, durchbohren sie mit einem dicken Handbohrer und ziehen durch dieses Loch  bunte Schleifenreste und zerrissene Stoffstreifen. Am Ende werden diese verknotet.
  2. Figuren aus Kastanien zu basteln, ist gar nicht so schwer.  Nehmen Sie eine große Kastanie, stechen Sie oben ein Loch für den Kopf, unten zwei Löcher für die Beine und seitlich je eins für die Arme hinein. In das obere Loch stecken Sie ein abgebranntes Streichholz und setzen eine kleine, ebenfalls angebohrte Kastanie als Kopf darauf. Kleben Sie Wackelaugen und einen Mund aus Tonkarton auf. Als Arme und Beine stecken Sie abgebrannte Streichhölzer oder kleine Stöckchen  in die entsprechenden Löcher. Schneiden Sie einen Korken in dicke Scheiben oder halbieren Sie eine Eichel und stecken Sie die Beine der Figur hinein, damit sie stehen kann. Kleben Sie der Figur einen Stoffstreifen als Röckchen an und binden Sie ihr einen Schal aus Schleifenband um.
  3. Um Tiere aus Kastanien zu basteln, wählen Sie als Grundform wiederum große Kastanien und bohren erst einmal 4 Löcher für die Beine und eins für den Kopf hinein. Als Beine verwenden Sie wiederum abgebrannte Streichhölzer oder auch dünne Holzstöckchen und halbierte Eicheln, damit die Tiere stehen können. In das Loch für den Kopf wird je nach Tier ein abgebranntes Streichholz gesteckt oder ein stabiler Draht. Für verschiedene Tiere verwenden Sie nun auch verschiedenes Material für Köpfe , Ohren und Schwänze.
Bild 7

Tiere aus Kastanien basteln

  • Pferd aus Kastanien: Eine große Eichel wird als Kopf aufgesteckt, für das Maul wird ein kleiner Keil ausgesägt, kleben Sie spitze Ohren und Augen aus Tonkarton und  einen langen Schweif  aus Wollfäden an.
  • Giraffe aus Kastanien: In das Loch für den Kopf stecken Sie einen stabilen Draht, auf  den Sie für den Hals der Giraffe getrocknete Beeren oder kleine Holzperlen auffädeln. Darauf kommt als Kopf eine angebohrte große Eichel, Maul, Ohren und Augen wie beim Pferd und ein kurzer Schwanz aus Wollfäden.
  • Löwe aus Kastanien: Wählen Sie eine große Kastanie für den Körper, eine etwas kleinere für den Kopf, arbeiten Sie wie beim Pferd und kleben Sie danach eine Mähne aus zerzausten Wollfäden und einen einfachen Schwanz mit Quaste aus Wollfäden an.
  • Kamel aus Kastanien: Die Arbeitsgänge erfolgen wie beim Pferd. Für den Körper verbinden Sie zwei Kastanien mit einem abgebrannten Streichholz, kleben Sie auf jede eine Eichelhälfte als Höcker, wählen Sie längere Stöckchen als Beine und einen  kurzen, strähnigen Schwanz aus Wollfäden. In die halbierten Eicheln für die Füße schneiden Sie vorn eine kleine Kerbe.
Bild 9

Verwandte Artikel

Schon gesehen?