Bei Fifa 11 kann man die EInstellungen nicht im Spiel ändern, sondern muss sie mit Hilfe eines Konfigurationsprogrammes (Config), welches mit dem Spiel zusammen installiert wird, ändern. In dieser Config können darüber hinaus auch noch verschiedene andere Einstellungen und Änderungen vorgenommen werden, wie die Tastenbelegung und Anderes.

Öffnen der Config von Fifa 11

  1. Öffnen Sie den Arbeitsplatz auf Ihrem Computer. Hier sind nun alle Festplattenpartitionen und Wechseldatenträger aufgelistet, die an Ihrem Laptop bzw. PC angeschlossen sind.
  2. Falls Sie mehrere Festplattenpartitionen besitzen, so müssen Sie nun diese öffnen, auf der Sie anfangs FIFA 11 installiert haben. Normalerweise ist der Speicherort der "Lokale Datenträger (C:)".
  3. Doppelklicken Sie nun auf den Ordner mit der Bezeichnung "Programme (x86)".
  4. Jetzt werden in diesem Ordner alle Programme und Softwares verzeichnet, die Sie auf Ihrem Computer installiert haben. Suchen Sie den Eintrag "EA Sports".
  5. Öffnen Sie mit einem Doppelklick den Ordner "EA Sports".
  6. Hier finden Sie alle Applikationen von EA Sports, die Sie auf Ihrem Rechner benutzen. Gehen Sie zum Eintrag "FIFA 11" und öffnen Sie den.
  7. Jetzt gehen Sie zu "Game".
  8. Im Ordner "Game" befindet sich wiederum ein Ordner namens "fifasetup".
  9. Unter "fifasetup" ist die Config-Datei "fifaconfig.exe" von Fifa 11 gespeichert, die Sie mit einem Doppelklick öffnen.

Ändern der Grafikeinstellung mit der Konfigurationsdatei

  • Nachdem Sie die Config geöffnet haben, haben Sie eine Auswahl von drei Optionen zur Verfügung. Mit einem Klick auf dem Balken "Spielen" können Sie sofort anfangen, FIFA 11 zu spielen. Unter "Beenden" schließen Sie die Konfigurationsdatei von FIFA 11. Bei "Spieleinstellungen" jedoch haben Sie die Möglichkeit, diverse Einstellungen vorzunehmen.
  • Drücken SIe, um die Grafikeinstellung zu ändern, auf den Balken "Spieleinstellungen", welcher sich in der Mitte befindet.
  • Hier können Sie sowohl die Grafik- als auch die Kontroll- und Audioeinstellung verändern.
  • Unter dem Reiter "Anzeigekonfiguration", der automatisch geöffnet wird, können Sie zwischen verschiedenen Grafikeinstellungen wählen.
  • Sie könne hier die Auflösung ändern, indem Sie unter "Auflösung" auf eine Anzeigeauflösung Ihrer Wahl klicken. Es stehen verschiedene AUslösungen zur Verfügung, von 800x600 bis 1366x768.
  • Unter "Rendering-Qualität" setzen Sie die Visualisierungsrate entweder auf "Sehr niedrig", "Niedrig", "Mittel" oder "Hoch". Bei einer älteren und nicht so schnellen Grafikkarte sollte die Qualität niedriger gesetzt werden, damit das Spiel im nachhinein nicht zu sehr flackert.
  • Unter "MSAA-Optionen" haben Sie die Gelegenheit, die Kanten im Spiel entweder stärker oder gar nicht zu glätten. Auch hier sollten Sie lieber bei einer langsamen Grafikkarte die Glättung ausstellen.
  • Zuletzt können Sie noch zwei weitere Optionen entweder ein- oder ausschalten. Deren Vor- und Nachteile sind dort erwähnt, sodass Sie eine einfache Wahl haben, wie Sie vorzugehen haben.
  • Klicken Sie am Ende auf "OK" und fangen Sie das Spiel an.