Alle Kategorien
Suche

Feuerkorb - so benutzen und reinigen Sie ihn

Ein Feuerkorb erscheint als gute Möglichkeit, gefahrlos ein Lagerfeuer zu entfachen. Aber Sie sollten dabei etwas vorsichtig sein. Auch dürfen Sie ihn nicht überall betreiben. Die Reinigung ist dagegen meist einfach.

Vorsicht, auch Feuerkörbe sind gefährlich.
Vorsicht, auch Feuerkörbe sind gefährlich. © Steffen Bernutz / Pixelio

Wichtiges bei der Verwendung des Feuerkorbs

Ein Feuerkorb kontrolliert zwar ein offenes Feuer, aber trotzdem ist es ein Feuer mit allen Gefahren:

  • In manchen Gemeinden oder Gebieten ist es verboten, offene Feuer zu entfachen oder einen Holzkohlegrill zu betreiben - meist aus gutem Grund, weil Brandgefahr besteht. Entzünden Sie dort auch keine Feuer in einem Feuerkorb.
  • Es stimmt nicht, dass Sie den Feuerkorb nützen dürfen, auch wenn Lagerfeuer verboten sind. Oft gibt es spezielle Regelungen, die nur Feuer erlauben, wenn Sie auf diesen Essen garen. Erkundigen Sie sich bei der Gemeinde oder dem Landratsamt. Oft macht es einen Unterschied, ob Sie mit dem Feuerkorb einen Schwenkgrill beheizen, weil Sie grillen wollen, oder einfach nur am Feuer sitzen möchten.
  • Auch in einem Feuerkorb kann es Funkenflug geben. Entfachen Sie das Feuer nicht zu hoch und achten Sie auf brennbare Gegenstände in der Umgebung.
  • Der Feuerkorb hält das Brennmaterial zusammen und verhindert, dass Holzscheite sich in der Umgebung des Feuers verbreiten. Aber auch aus dem Feuerkorb können kleinere, brennbare Teile auf den Untergrund fallen.
  • Auch wird der Feuerkorb heiß und kann eine brennbare Unterlage entzünden. Schauen sie also hin, wo Sie den Feuerkorb aufstellen.
  • Auf Balkonen in Mehrfamilienhäuser ist der Einsatz von Feuerkörben meist nicht erlaubt. Schauen Sie in den Mietvertrag oder die Hausordnung. Ist dort Grillen auf dem Balkon verboten, dann dürfen Sie auch keinen Feuerkorb dort nutzen. Außerdem kann es Einschränkungen geben, wie oft und aus welchem Anlass Sie grillen dürfen. Vergleichbares können Sie für den Feuerkorb annehmen. Lassen Sie es also besser.

Umgang mit Feuer im Korb

  • Stellen Sie sicher, dass Sie an der Stelle wo Sie den Feuerkorb nutzen wollen, es auch dürfen. In der Regel ist dies in Wäldern und in einem Abstand von weniger als 100 m zum Wald verboten.
  • Stellen Sie den Feuerkorb auf eine feuerfeste Unterlage und entfernen Sie brennbare Gegenstände aus der Umgebung des Feuerkorbs.
  • Entfachen Sie das Feuer im Feuerkorb mit handelsüblichen Anzündern für Grill und Kaminfeuer. Nehmen Sie keine Zeitungen, oder Zweige um dies zumachen, denn das führt in der ersten Phase zu vermehrtem Funkenflug. Eine brennende Zeitung, die davon fliegt, ist eine Gefahr.
  • Verwenden Sie kompakte Holzscheite in dem Korb oder gepresste Scheite, die für Kamine und Feuerkörbe angeboten werden. Das Holz muss trocken sein. Nehmen Sie keine Äste, um damit den Feuerkorb zu bestücken. Verbrennen Sie keine Abfälle in dem Korb. 
  • Stellen Sie sicher, dass auch das Feuer im Feuerkorb ständig überwacht ist. Feuer ist kein Kinderspielzeug! Achten Sie auf Kinder in der Nähe des Korbes und darauf, dass das Feuer nichts entfacht.
  • Löschen Sie das Feuer, wenn Sie es nicht mehr beaufsichtigen können. Am Besten Sie lassen es runterbrennen und übergießen es mit Wasser. Der Deckel von Feuerkörben und Feuerschalen ist nicht zum sicheren Löschen geeignet. Feuerkörbe bekommen von allen Seiten Luft und bei Schalen kann es wieder anfangen zu brennen, wenn der Deckel gehoben wird.

Reinigen von Feuerkörben

Die meisten Feuerkörbe sind aus Metallen, die leicht gereinigt werden können. Diese sind gegen Korrosion geschützt, also entweder aus Edelstahl oder Guss, der entsprechend behandelt ist. Streichen brauchen Sie die Körbe nicht.

  1. Lassen Sie den Feuerkorb zuerst völlig abkühlen. Entnehmen Sie größere nicht verbrannte Holzscheite heraus.
  2. Hat er Feuerkorb eine Ascheschale, dann heben Sie diese nun heraus und schütten die Asche in den Hausmüll oder auf den Kompost. Wenn keine Ascheschale vorhanden ist, kippen Sie den Feuerkorb einfach auf eine Folie um und entsorgen die Asche.
  3. Mehr Reinigung ist meist nicht sinnvoll. Sie können den Feuerkorb aber noch zusätzlich mit Spülmittellösung einreiben und mit dem Gartenschlauch abspritzen.

Lassen Sie die Stahlbürste besser weg, denn so können Sie die Oberfläche beschädigen und Rost ermöglichen. Verfärbungen durch die Hitze des Feuers sind normal, das gehört zum Feuerkorb.

Teilen: