Alle Kategorien
Suche

Feuerbohnen kaufen - das sollten Sie dabei beachten

Feuerbohnen können Sie frisch oder getrocknet kaufen. Sie enthalten wertvolle Kohlenhydrate, Eiweiß, Ballast- und Mineralstoffe. Essen Sie Milchprodukte dazu, erhalten Sie eine vollwertige Mahlzeit.

Feuerbohnen können auch eine Gartenzierde sein.
Feuerbohnen können auch eine Gartenzierde sein.

Was Sie benötigen:

  • frische Feuerbohnen
  • Konserven
  • getrocknete Feuerbohnen

Feuerbohnen fallen auf

  • Wenn Sie Hülsenfrüchte kaufen wollen, fallen Ihnen die Feuerbohnen besonders auf. Ihr Schalenkleid ist meistens braun, dunkelviolett und rot gesprenkelt.
  • Vielleicht kennen Sie sie auch unter dem Namen Prunkbohne oder Käferbohne. Wobei für den Namen nicht die farbenprächtige Außenhaut, sondern die feuerrote Blüte der Auslöser war.
  • Wegen der Blütenpracht und der großen Fähigkeit, zu ranken, wird die Bohne auch gerne als Zierpflanze und Blickschutz im Garten, auf Terrassen und Balkonen angebaut. Nebenbei können Sie die leckeren Früchte ernten und delikate Salate, Eintöpfe oder Süßspeisen daraus zaubern.

Die Wahl beim Kaufen

  • Beim Kaufen von Feuerbohnen sollten Sie darauf achten, dass die Fruchtschale glänzend, glatt und ohne Risse ist. Die Bohnen müssen prall gefüllt und stark in der Farbe sein. Werden frische, noch junge Früchte angeboten, sind die Schoten mit guter Qualität trocken, fast pergamentartig, ohne faule oder angeschimmelte Stellen. So eine Schale kann schon mal 25cm lang sein.
  • Verbrauchen Sie das Produkt bald, denn bei längerer Lagerung werden frische Bohnen beim Kochen hart und ungenießbar. Im Kühlschrank sind sie 2-3 Tage haltbar.
  • Falls Sie Feuerbohnen in Konserven bevorzugen, achten Sie auf das Verfallsdatum. Ist die geschlossene Dose unversehrt und der Deckel nicht gewellt oder erhaben, ist das Innere wahrscheinlich in Ordnung. Haben Sie die Dose endlich geöffnet, sollten Sie die Früchte bald verbrauchen.
  • Am besten, Sie entscheiden sich, getrocknete Feuerbohnen zu kaufen. Diese erhalten Sie offen, aber mit Sicherheit portionsweise abgepackt. 

Das Beste zum Schluss

  • Bevor Sie getrocknete Feuerbohnen kochen, müssen sie mindestens 12 Stunden einweichen, und dabei vollständig mit Flüssigkeit bedeckt sein. Die Garzeit beträgt circa 2 Stunden, dabei kann Lorbeer oder Bohnenkraut die befürchteten Blähungen verhindern.
  • Bereits gekochte lassen sich wunderbar einfrieren. Und essen Sie Feuerbohnen niemals roh - das enthaltene Phasin ist gesundheitsschädlich!
Teilen: