Alle Kategorien
Suche

Fettige Kopfhaut in den Griff bekommen - so geht's

Fettige Kopfhaut kommt recht häufig vor. Oft hat man dann auch einen fettigen, ölig glänzenden und zu Unreinheiten neigenden Teint. Lesen Sie hier, wie Sie dagegen vorgehen können.

Gezielte Haarpflege hilft gegen fettige Kopfhaut.
Gezielte Haarpflege hilft gegen fettige Kopfhaut.

Was Sie benötigen:

  • Spezial-Shampoo gegen fettige Kopfhaut und Haare
  • oder
  • Baby-Shampoo
  • Kräutertee (Kamille, Brennnessel, Schachtelhalm, Rosmarin oder Salbei)
  • Trockenshampoo

Was man über fettige Kopfhaut wissen sollte

  • Der medizinische Name für fettige Kopfhaut ist Seborrhoe.
  • Die häufigste Ursache dafür ist eine Überproduktion der Talgdrüsen.
  • Diese Überproduktion ist häufig hormonell bedingt und kommt besonders in der Pubertät und bei jungen Erwachsenen vor.
  • Auch ungesunde Ernährung kann fettige Kopfhaut verursachen.
  • Fettige Kopfhaut erkennt man daran, dass auch nach der Haarwäsche die Kopfhaut ölig glänzt, und das Haar am Ansatz schmierig wirkt und schlecht frisierbar ist.

Wie Sie gegen fettige Kopfhaut vorgehen können

  1. Waschen Sie Kopfhaut und Haare wenn nötig jeden Tag.
  2. Verwenden Sie Spezialprodukte gegen fettige Haare und Kopfhaut.
  3. Statt Anti-Fett-Shampoo können Sie auch Baby-Shampoo verwenden.
  4. Zum Haarewaschen reicht eine kleine (etwa kirschgroße Menge). Massieren Sie das Shampoo sanft in Kopfhaut und Haaransatz ein.
  5. Lassen Sie das Shampoo zwei Minuten einwirken und spülen Sie es dann gründlich aus.
  6. Verwenden Sie Kräutertee aus Kamille, Brennnessel, Salbei, Rosmarin oder Schachtelhalm als Haarwasser, das Sie in Ihre Kopfhaut einmassieren. Diese Kräuter regulieren den Fettgehalt Ihrer Kopfhaut.
  7. Falls Sie längere Haare haben und Ihre Haarspitzen eher trocken sind, pflegen Sie die Haarspitzen mit einer Haarkur.
  8. Wenn Sie in Eile sind, können Sie zwischendurch Trockenshampoo verwenden. Sie sprühen das Trockenshampoo aus etwa 30 cm Entfernung auf Kopfhaut und Haaransatz, dann in die gesamte Haarlänge. Nach kurzer Einwirkzeit bürsten Sie es wieder aus.
  9. Falls Sie trotz täglicher Haarwäsche mit Spezialprodukten noch immer fettige Kopfhaut haben sollten, lassen Sie sich bitte von Ihrem Hautarzt beraten.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.