Alle Kategorien
Suche

Fettige Gesichtshaut - was tun?

Fettige Gesichtshaut ist problematisch und kann so manch eine Dame auf eine Geduldsprobe stellen. Unreine Haut und ein glänzender Film sind hartnäckige Erscheinungsbilder dieses Hauttyps. Aufgeben? Das brauchen Sie nicht! Auch fettige Gesichtshaut kann durch systematische Pflege wunderschön aussehen. Lassen Sie sich überraschen!

Seien Sie endlich erfolgreich im Kampf gegen fettige Gesichtshaut!
Seien Sie endlich erfolgreich im Kampf gegen fettige Gesichtshaut!

Was Sie benötigen:

  • Pads
  • alkoholfreies Gesichtswasser
  • Gesichtsmaske mit Heilerde
  • Gesichtspeeling
  • Gurkenmixtur
  • Etwas Milch
  • Dill
  • heißes Wasser

Ursachen für fettige Haut

  • Die Hauptursache für die Unreinheiten dieses Hauttyps ist der Überschuss an Fett, das von den Talgdrüsen produziert wird. Überprüfen Sie auch Ihre Ernährungsgewohnheiten und nehmen Sie gegebenenfalls in Betracht, diese zu ändern. Das gilt besonders für alle Naschkatzen.
  •  Auch ein stressiger Lebensstil und zu wenig Schlaf wirken sich sehr ungünstig auf die Konsistenz fettiger Gesichtshaut aus. Dennoch können Sie sich im Allgemeinen glücklich schätzen: Im Vergleich zu der trockenen Gesichtshaut ist Ihre viel widerstandsfähiger und altert auch viel langsamer. Mit der richtigen Pflege ist das Glück also auf Ihrer Seite. 

Wie Sie Ihre Gesichtshaut pflegen können

  1. Eine tägliche Reinigung ist unabdingbar, am besten zwei Mal täglich. Verwenden Sie bitte kein Handtuch, um das Gesicht abzuwischen, sondern Pads.
  2. Verwenden Sie anschließend ein reinigendes Gesichtswasser, das sich regulierend auf die Talgproduktion der Poren auswirkt. Es ist ratsam, sich auf alkoholfreie Produkte zu beschränken.
  3. Machen Sie es sich einmal in der Woche gemütlich, um die Wirkung einer reinigenden Gesichtsmaske zu genießen. Produkte, die Heilerde enthalten, sind an dieser Stelle besonders wertvoll.
  4. Bei dem Reinigungsprogramm fehlt jetzt nur noch das Peeling, das ein bis zwei Mal in der Woche  durchgeführt werden sollte. Dadurch werden abgestorbene Hautpartien entfernt und das Hautbild geglättet.
  • Vielleicht wird es Sie überraschen, aber die gute alte Gurke ist in Ihrer Wirkung immer noch unschlagbar gegen fettige Gesichtshaut. Eine Gurkenmixtur ist leicht anzufertigen: Zerdrücken Sie die Gurkenstückchen einfach zu einem Gurkenpüree und vermischen dieses mit etwas Milch. Die Mixtur kann jetzt drei Tage im Kühlschrank bleiben und zur Reinigung Ihrer fettigen Gesichtshaut verwendet werden. Legen Sie dazu etwas von der Mischung auf das Gesicht und den Hals und reiben Sie es vorsichtig in die Haut ein. Danach das Gesicht mit Wasser abspülen. Diese Reinigung sollte am besten täglich nach dem Aufstehen und vor dem Schlafengehen durchgeführt werden.  
  • Alle Kosmetika, die Sie verwenden, sollten keine "aggressiven" Stoffe beinhalten. Gesichtshautkrems sollten zwar reichhaltig, aber nicht fettend sein.
  • Und noch ein wertvoller Hinweis zum Abschluss: Verwenden Sie Dill im Kampf gegen unreine Gesichtshaut. Das Kraut dazu einfach mit kochend heißem Wasser übergießen. Tauchen Sie anschließend ein Pad in die Essenz  und massieren Sie die Flüssigkeit sanft in Ihre Gesichtshaut ein. 
Teilen: