Alle Kategorien
Suche

Festplatten auslesen - so gelingt es bei externen Geräten

Externe Festplatten sind besonders zum Aufbewahren von speicherintensiven selbstgedrehten Videos sehr beliebt. Wollen Sie solche Festplatten dann wieder auslesen, also auf eine andere HDD überspielen, um die Filme eventuell zu bearbeiten, bedarf es allerdings eines PCs oder Notebooks.

Externe Festplatten lassen sich wie festverbaute HDDs einfach auslesen.
Externe Festplatten lassen sich wie festverbaute HDDs einfach auslesen.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • USB-Kabel

Festplatten, die nicht fester Bestandteil eines Rechners sind, lassen sich mithilfe Ihres Computers einsehen

  • Wenn Sie beispielsweise immer wieder zu bearbeitende Videoaufnahmen oder noch nicht vollständig bearbeitete Filmaufnahmen sicher aufbewahren wollen, bietet sich dafür eine externe Festplatte an, die Sie zur Zwischenlagerung bis zum endgültigen Brennen auf CD oder DVD nutzen können und die Ihnen ein Auslesen der Dateien zwecks Sicherung auf anderen Datenträgern jederzeit ermöglicht.
  • Das beliebteste Speichermedium, die DVD, kann bei speziellen Sachverhalten von Ihnen hier zeitweise umgangen werden. So haben Sie die Möglichkeit, ein für diese Datenträger qualitätsminderndes wiederholtes Löschen und Neubespielen weitestgehend zu vermeiden. Außerdem verfügen externe Festplatten über weitaus mehr Speicherkapazität als die ansonsten gerne genutzten Rohlinge, was sie für größere Dateien nahezu unersetzbar werden lässt.

Das Auslesen bzw. die Datenübertragung eines externen Hard-Disk-Drives ist mittels USB-Kabel jederzeit möglich

Wenn Sie den Inhalt Ihrer externen Festplatte aus Sicherheitsgründen auslesen bzw. auf die Festplatte Ihres Rechners übertragen wollen, so ist dies mit einfachen Mitteln möglich.

  1. Schließen Sie die externe Festplatte zum Auslesen der darauf befindlichen Dateien mittels eines USB-Kabels an den Computer an, auf dessen Festplatte Sie die Dateien sichern möchten.
  2. Folgen Sie dem Pfad "Start-Button", "Computer" bzw. "Arbeitsplatz".
  3. In der nun erreichten Auflistung klicken Sie auf die dort angezeigte externe Festplatte, die es auszulesen gilt.
  4. Markieren Sie jetzt die Dateien, die Sie von diesem Hard-Disk-Drive auf die in Ihrem PC verbaute HDD übertragen möchten, indem Sie diese jeweils mit der linken Maustaste anklicken. Wollen Sie mehrere Dateien auf einmal übertragen, so halten Sie, nachdem die erste Markierung erfolgt ist, die "Strg-" bzw. "Ctrl"-Taste gedrückt und markieren Sie nun alle zu überspielenden Daten durch weitere Linksklicks.
  5. Mit einem Rechtsklick auf eine Markierung, gefolgt von der Auswahl des Menüpunktes "Kopieren" im sich öffnenden Kontextmenü, haben Sie nun alle Dateien in die Zwischenablage kopiert.
  6. Öffnen Sie jetzt durch einen Doppelklick in der Auflistung der Festplatten bzw. Wechseldatenträger das in den meisten Fällen mit "C" bezeichnete HDD Ihres Rechners.
  7. Wählen Sie hier den Ordner aus, in dem Sie die ausgelesenen Dateien der externen Festplatte ablegen wollen.
  8. Haben Sie diesen ausgewählt, können Sie jetzt mit einem Rechtsklick, gefolgt von der Auswahl des Verweises "Einfügen", alle im Zwischenspeicher befindlichen Dateien in diesen Ordner ablegen und haben somit alle gewünschten Daten auf das Hard-Disk-Drive Ihres Computers übertragen.
Teilen: