Was Sie benötigen:
  • Werkzeug zum Sägen und Spalten des Holzes
  • Maßband
  • Taschenrechner

Wie viel Festmeter sind ein Raummeter?

  • Um den angemessenen Preis für Brennholz zu berechnen oder um verschiedene Preise zu vergleichen, ist es zum Teil notwendig, die jeweilige Holzmenge in Festmetern ausdrücken zu können.
  • Die Maßeinheit Festmeter bezeichnet dabei einen Kubikmeter Brennholz ohne Rinde und Zwischenräume, während bei Angaben in Raummetern beides enthalten ist. 
  • Sie können die Festmeteranzahl einer gegebenen Holzmenge auf unterschiedlich Weise berechnen.
  • Am einfachsten, aber nicht ganz genau ist es, die Holzstämme in Meterstücke zu zersägen, sie zu spalten und aufzuschichten.
  • Da sich jetzt noch Rinde und Zwischenräume zwischen den Holzscheiten befinden, können Sie nun zunächst allerdings nur den Betrag an Raummeter abmessen. 
  • Sie können allerdings davon ausgehen, dass 1 Raummeter ungefähr 0,7 Festmetern entspricht. Wenn Sie also zum Beispiel 6 Raummeter Holz haben, entspricht das in etwa 4,2 Festmetern.

So berechnen Sie den Preis für Holzstämme

  • Meistens wird die Maßeinheit Festmeter nur zur Mengen- und Preisberechnung von grobem Stammholz herangezogen. 
  • Um die Menge zu berechnen, müssen die Stämme nicht zwingend gesägt und gespalten werden.
  • Stattdessen können Sie auch jeden Stamm einzeln ausmessen, was letztlich sogar zu einer genaueren Angabe führt als das Umrechnen von Raummetern. 
  • Die Formel zum Errechnen des Festmeteranteiles eines Baumstammes lautet: Durchmesser² x Länge x PI : 4.
  • Wenn Sie einen 4 m langen Baumstamm mit 30 cm Durchmesser (in der Mitte) haben, lässt sich der Festmeteranteil somit wie folgt errechnen: 03² x 4 x PI : 4 = 0,28 Festmeter.
  • Haben Sie erst den Festmeteranteil der Holzstämme errechnet, können Sie den Preis problemlos mit anderen Angeboten vergleichen.