Alle Kategorien
Suche

Fertigdusche richtig installieren

Mit einer Fertigdusche schaffen Sie überall dort eine Duschmöglichkeit, wo der Einbau einer herkömmlichen Dusche nicht möglich oder sinnvoll sind und das mit vollem Duschkomfort.

Ihre Fertigdusche können Sie selbst aufbauen.
Ihre Fertigdusche können Sie selbst aufbauen.

Was Sie benötigen:

  • Fertigdusche
  • Standard-Heimwerkerausrüstung mit Akkuschrauber, Hammer, Kombizange etc.

So schließen Sie Ihre Fertigdusche an

Um eine Fertigdusche - auch Komplettdusche genannt - anzuschließen, benötigen Sie nur Wasserzulauf und Wasserablauf. Fertigduschen mit elektrischer Vollausstattung erwärmen dabei das Wasser eigenständig - ohne zusätzlichen Anschluss an Boiler oder Therme. Moderne Pumpen sorgen für den Abtransport des Abwassers. Mit einer modernen Komplett- oder Fertigdusche haben Sie vollen Duschkomfort, wo immer Sie ihn brauchen, ob als zusätzliche Duschmöglichkeit in der Wohnung, in der Werkstatt, im Betrieb oder in Sportanlagen.

  1. Bei Anlieferung vom Hersteller wird Ihre Fertigdusche zumeist zerlegt zu Ihnen kommen und muss erst aufgebaut werden, bevor Sie die Komplettdusche anschließen können. Die einzelnen Bauteile sind jedoch wie ein Baukastensystem aufeinander abgestimmt und können von zwei Personen - auch ohne große handwerkliche Erfahrung - leicht montiert werden. Spezialwerkzeug ist nicht notwendig.
  2. Positionieren Sie zuerst die Duschwanne an der gewünschten Stelle. Die aufeinander abgestimmten Bausatz-Elemente lassen sich wie einfach zusammenstecken und mit dem Akkuschrauber einfach verschrauben.
  3. Auch Armatur und Duschkopf werden einfach mit dem mitgelieferten Montagematerial angeschraubt.
  4. Zum Anschluss sind Warmwasserzulauf - bei elektrischer Vollausstattung benötigen Sie nur einen Kaltwasserzulauf - und eine Möglichkeit zum Wasserablauf gegeben sein. Hier können Sie ggf. aber auch den Ablauf eines Handwaschbeckens oder einem Bodensiffon nutzen.
  5. Die Fertigdusche pumpt das Abwasser eigenständig nach dem Duschen ab, sofern die Neigung zum Abfluss nicht ausreicht, um das Wasser eigenständig abfließen zu lassen. Fertigduschen mit integrierter Wärmeaufbereitung des Duschwassers benötigen zusätzlich noch eine Steckdose in der Nähe.
  6. An der mitgelieferten Armatur Ihrer Fertigdusche finden Sie einen flexiblen Anschlussschlauch, den Sie nun ganz einfach mit dem Wasserzulauf, durch Aufstecken und Verschrauben, verbinden. Warten Sie mit der Dichtigkeitsprüfung, bis Sie auch den Wasserablauf entsprechend vorbereitet haben, indem Sie den Ablaufschlauch zu einem entsprechenden Wasserablauf führen.
  7. Bevor Sie Ihre Dusche nun in Betrieb nehmen, sollten Sie die Dichtigkeit des Wasserzulaufs und den staufreien Wasserablauf überprüfen.
  8. Abschließend richten Sie die Duschwanne am Aufstellort mit den Ausrichtschrauben waagerecht aus. Je nach Modell ist es sinnvoll, die Duschkabine nun zusätzlich mit einer Wand, bei Eckduschen mit beiden Wänden, zu verschrauben. Fertig!

Montage und Anschluss Ihrer Fertigdusche sind wirklich kinderleicht!

Teilen: