Alle Kategorien
Suche

Fernsehschrank, der versenkbar ist - Bauanleitung

Den Fernsehschrank kann man auch anderweitig benutzen, wenn der Fernseher versenkbar ist. Das kommt dann besonders zur Geltung, wenn wenig Platz zur Verfügung steht. Für die technische Ausführung sind verschiedene Varianten denkbar.

Als versenkbarer Fernsehschrank nicht geeignet
Als versenkbarer Fernsehschrank nicht geeignet

Was Sie benötigen:

  • Metallstreben
  • Sockel mit Gelenkbolzen
  • Leimholzplatte
  • Zugfeder
  • geeignetes Möbelstück

Der Fernsehschrank als Multifunktionsmöbel

  • Es ist eine Frage der Bildschirmdiagonale, wie groß der Fernsehschrank sein muss, um den Fernseher plus Versenkmechanik aufnehmen zu können. Auf jeden Fall sollten Sie sich eine Skizze anfertigen, wo die maßstabgerechten Abmessungen ersichtlich sind. Für die Befestigung der Mechanik sollten die Seitenwände des Schrankes möglichst nicht unter 20 mm stark sein.
  • Die vorgeschlagene Ausführung erfordert einen freien Raum links und rechts vom Fernsehgerät von etwa 80 mm, wenn es versenkt ist. Nach vorn müssen zwei Türen zu öffnen sein und die obere Abdeckung ist als Deckel umzubauen. Dieser wird beim Fernsehen nach hinten weggeklappt und im versenkten Zustand wieder geschlossen.
  • Die Höhe des Grundschrankes muss größer sein, als die Höhe des Fernsehers, wenn er versenkbar werden soll. Sie brauchen noch Platz für die schwenkbare Grundplatte, wo der Apparat draufsteht, und für die Anlenkpunkte. Im versenkten Zustand muss die Grundplatte (30 mm stark) nicht arretiert sein, wohl aber im ausgefahrenen Zustand. Das lässt sich mit einer Klinke am hinteren Rand der Grundplatte bewerkstelligen.

Versenkbar kann auch schwenkbar sein

  • Das Prinzip an der Mechanik ist ein Parallelogramm mit vier Armen. Sie müssen absolut gleich lang und mit gleichem Abstand gebohrt sein. Befestigen Sie die vier Streben so kompakt an den Ecken der Grundplatte, dass Sie diese fest führen können. Die Platte darf nicht nach den Seiten schaukeln.
  • Eine gute Führung erreichen Sie mit der Verwendung von mindestens 6 mm starken Bolzen, die in die Platte eingelassen werden. An die Streben sollten Sie 20 mm breite Hülsen anschweißen, die genau auf die Bolzen passen. Die ganze Konstruktion muss jetzt so in den Schrank eingebaut werden, dass die Grundplatte möglichst genau den Deckel ersetzt, wenn der Fernseher ausgefahren ist.
  • TV-Möbel gibt es in verschiedenen Varianten und Stilen. Für jedes Wohnzimmer ist etwas …

  • Zum Versenken klinken Sie die Haltesicherung aus und schwenken den Apparat auf der Platte nach vorn weg, er beschreibt dabei einen Halbkreis und im Idealfall passt er genau in den freien Raum. Markieren Sie sich mit großer Sorgfalt die Anlenkpunkte an den Seitenwänden. Sie müssen absolut parallel und winklig sein und genauso aussehen wie die Gelenke an der Platte.
  • Haben Sie präzise gearbeitet, können die Türen am Fernsehschrank nach dem Schwenken immer geschlossen werden, egal, ob der Fernseher zu sehen ist oder nicht. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die Kabel am Fernsehgerät. Verlegen Sie diese so, dass sie möglichst wenig geknickt werden. Im Notfall müssen Sie sie abziehen.
  • Ein versenkbar gemachter Fernsehschrank wird das Interesse Ihrer Besucher auf sich ziehen. Möchten Sie dem Ganzen noch eine Krone aufsetzen, können Sie an der Rückwand noch eine Zugfeder so anbringen, dass sie den Hebevorgang unterstützt und das Absenken bremst.
Teilen: