Alle Kategorien
Suche

Ferienjobs im Ausland ausüben - so gelingt's

Ältere Schüler und Studenten verdienen sich gerne in den Ferien etwas dazu. Das kann man nicht nur im Inland tun, auch Ferienjobs im Ausland sind sehr beliebt. Wie Sie solche Jobs ausüben können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ferienjobs im Ausland können erfahrungsreich sein.
Ferienjobs im Ausland können erfahrungsreich sein.

Ferienjobs im Ausland werden immer begehrter. Man verreist, sieht ein neues Land, macht neue Erfahrungen, verbessert seine Fremdsprachenkenntnisse und verdient sogar etwas dabei. Das klingt ziemlich verlockend, doch muss man hierbei einiges bedenken. Bestimmte Voraussetzungen müssen erfüllt werden, um im Ausland einen Ferienjob annehmen zu können.

Das sollten Sie bei diesen Ferienjobs bedenken

  • Jugendlich dürfen erst ab 16 Jahren Ferienjobs im Ausland annehmen. Aber auch wenn Sie 16 Jahre alt sind, brauchen Sie eine Reisevollmacht von den Erziehungsberechtigten. Sie müssen sich vor Reiseantritt erkundigen, welche Bestimmungen für das Land gelten, in dem Sie den Ferienjob antreten möchten. Je nachdem reicht ein normales Schreiben, in manchen Ländern brauchen Sie aber eine amtliche Beglaubigung.
  • Kümmern Sie sich vor der Auslandsreise zu den Ferienjobs um eine Krankenversicherung. Es kann immer vorkommen, dass Sie krank werden oder sich verletzten. Im Ausland gelten dann meistens andere Gesetze als in Ihrem Land. Informieren Sie sich hierzu bei Ihrer Krankenkasse.
  • Auch wäre eine Zusatzversicherung (Reisekrankenversicherung und Reiseunfallversicherung) empfehlenswert. Auch darüber kann Ihnen Ihre Krankenkasse Auskunft geben.
  • Sprachkenntnisse sollten Sie besitzen, um sich im Ausland verständigen zu können. Es bringt Ihnen wenig, Ferienjobs anzunehmen und dann nicht zu verstehen, was Sie dort zu tun haben. Nach kurzer Zeit würde es Ihnen zu viel werden und Sie würden freiwillig nach Hause reisen oder sogar darum gebeten werden.
  • Erkundigen Sie sich z. B. im Internet über das Land und dessen gesetzlichen Bestimmungen, in dem Sie den Ferienjob ausüben wollen, und belegen Sie am besten einen Sprachkurs vor der Abreise.
  • Zudem sollten Sie Anschriften und Telefonnummern für den Notfall zusammensuchen. Die genaue Anschrift und Kontaktnummer des Arbeitgebers, die der eigenen Botschaft oder Konsulats, sowie die örtlichen Notrufnummern für Notarzt, Polizei und Feuerwehr.
  • Ebenfalls sollten Sie bei Ihrem Handyanbieter beantragen, dass Sie auch im Ausland telefonieren können. So haben Sie eine gewisse Sicherheit bei Ferienjobs und könnten außerdem den Kontakt nach Hause aufrechterhalten.

So finden Sie einen Job im Ausland

  1. Wenn Sie sicher sind Ferienjobs im Ausland ausüben zu wollen, müssen Sie sich nur noch darüber klar werden, welche Art von Job es sein soll. Sie haben die Möglichkeiten zwischen verschiedenen Ferienjobs wie z. B. Au-pair, Animateur, Ferienjobs in Jugendcamps, Disneyland Resort Paris oder auch Farmarbeiten (Australien, Neuseeland etc.).
  2. Wenn Sie sich auch hier entschieden haben, können Sie anfangen nach Auslands-Ferienjobs zu suchen. Im Internet finden Sie viele Angebote über die Suchmaschinen, Stellenbörsen oder Webseiten wie TravelWorks oder Stepin. Auch über die Arbeitsagentur könnten Sie Ferienjobs im Ausland vermittelt bekommen.
  3. Dann müssen Sie sich bewerben. Je nach Arbeitgeber, gelten andere Bewerbungswünsche. Informieren Sie sich darüber, wie Ihre Bewerbung aussehen muss. Und achten Sie auf die Bewerbungsfristen für Ferienjobs im Ausland. In der Sommersaison laufen manche Bewerbungsfristen schon Ende April ab.
  4. Wenn Sie einen der Ferienjobs bekommen können, klären Sie alle Punkte mit Ihrem zukünftigen Arbeitgeber, damit Sie wissen, wann Sie einen Flug buchen müssen, ob Sie am Flughafen im Ausland abgeholt werden oder wie Sie statt dessen zu Ihrem Arbeitsplatz kommen. Wenn alles Wichtige geklärt wurde, können Sie sich auf Ihren Auslands-Ferienjob, wie oben beschrieben, vorbereiten.

Erwarten Sie nur keinen bezahlten Urlaub, denn Sie sind immerhin zum Arbeiten im Ausland. Natürlich haben Sie auch Freizeit um sich einige Sehenswürdigkeiten anschauen zu können, aber trotzdem ist der ganze Auslandsaufenthalt für Sie verbunden mit einigen Verpflichtungen. Mit der richtigen Einstellung können Sie aber viele Erfahrungen aus solchen Ferienjobs mit nach Hause nehmen.

Teilen: