Alle Kategorien
Suche

Ferienjob in Ingolstadt ausüben - so gelingt's

Ein Ferienjob, z.B. in Ingolstadt, ist gerade bei Schülern und Studenten sehr beliebt. In Stellenanzeigen findet man hier immer Stellen auf Minijob-Basis oder als Ferienjob.

Gartenarbeit wäre ein schöner Ferienjob.
Gartenarbeit wäre ein schöner Ferienjob.

Ein Ferienjob in Ingolstadt ist nicht schwer zu finden. Gerade Eisdielen oder Lebensmittelläden suchen immer fleißige Helfer und wer will, kann sich auch mit Zeitung verteilen ein wenig Geld dazu verdienen. Wichtig ist hier nur, dass man sich für eine Arbeit bewirbt, die man auch kann.

So kommt man an einen Ferienjob in Ingolstadt

  • Schauen Sie in den Stellenanzeigen von Zeitungen, dort werden bevorzugt Stellen für Bedienungen oder Hilfskräfte ausgeschrieben, aber auch Putzstellen häufen sich hier meist. Eine sehr gute Zeitung ist hier die "Tip am Wochenende", das lokale Wochenblatt in Ingolstadt. Hier gibt es immer eine Menge Angebote.
  • Im Internet findet man auch immer viele lokale Stellenangebote auf diversen Jobseiten. Oft werden hier aber nur qualifizierte Arbeitskräfte gesucht, deshalb muss man hier ein wenig suchen, um auch eine Hilfsarbeit oder einen Ferienjob zu finden.
  • Gerade Austräger für Wochenblätter oder Werbung werden immer gesucht. Das ist zwar nicht unbedingt ein reiner Ferienjob, aber dafür muss man nur ein bis zwei Tage in der Woche arbeiten und hat den Rest der Tage frei. Anzeigen hierfür findet man auch immer in den jeweiligen Wochenblättern.
  • Natürlich könnten Sie auch einfach in den Supermärkten oder Cafés in Ingolstadt persönlich nachfragen. Oftmals werden auch Ferienjobs auf Nachfrage angeboten und keine Anzeigen geschaltet. Schauen sie zum Beispiel bei Burger King in der Römerstr. 49 vorbei, hier werden immer Aushilfen im Bereich Verkauf und Bedienung gesucht und Joey's Pizza in der Asamstr. 2 sucht immer wieder Lieferanten, für diesen Job wird aber ein Rollerführerschein benötigt.
  • Da es sich bei den meisten Ferienarbeitern um Jugendliche handelt, ist zu beachten, dass diese unter das Jugendarbeitsschutzgesetz fallen und somit auch nicht so lange arbeiten dürfen und diverse Arbeiten nicht machen dürfen. Außerdem müssen die Erziehungsberechtigten mit einem Ferienjob einverstanden sein.
  • Ein Ferienjob soll zwar zu Geld verhelfen, es ist aber nicht Sinn der Ferien diese nur mit Arbeiten zu verbringen. Besser wäre es, feste Tage auszuhandeln und ein paar Tage auch für die Freizeit zu haben.
  • Wer an einem Ort mit vielen Häusern mit Garten lebt, z.B. in Ingolstadt, kann auch einfach bei den Nachbarn nachfragen, ob man sich mit Rasenmähen oder kleinen Besorgungen das Geld ein wenig aufbessern kann.
  • Die Agentur für Arbeit hat extra eine Jobbörse eingerichtet. Dort finden nicht nur Arbeitslose eine Stelle, es werden auch Minijobs angeboten und diese sind bestens als Ferienjob geeignet.
    • Gerade Eltern sollten bei der Auswahl eines Ferienjobs in Ingolstadt behilflich sein, denn der Jugendliche soll sich nicht überarbeiten und nebenbei auch noch etwas von seinen Ferien haben. 

    Teilen: