Alle Kategorien
Suche

Fensterschloss nachrüsten - so geht's

Wer nicht im Parterre wohnt und kleine Kinder hat, kann zur Sicherheit für seine Kinder ein Fensterschloss einbauen, damit Ihre Kleinen nicht auf die Idee kommen, eigenmächtig mit dem Fenster zu spielen und womöglich herauszustürzen. Einige Fensterschlösser lassen sich auch nachträglich montieren.

Fensterschlösser kann man nachträglich einbauen.
Fensterschlösser kann man nachträglich einbauen.

Was Sie benötigen:

  • Schraubendreher
  • Akkuschrauber
  • Fenstergriffe mit Schloss
  • Fensterschloss für Holzrahmen

So bringen Sie ein Fensterschloss nachträglich an

Am leichtesten gestaltet sich das nachträgliche Einbauen eines Fensterschlosses bei den häufig verbauten Kunststoff- bzw. Aluminiumrahmen, bei denen Sie das Fenster durch Drehen der Griffe sowohl öffnen als auch ankippen können.

  1. Ziehen Sie einfach die Verschluss-Abdeckung des Griffs leicht nach oben, sodass Sie diese leicht verdrehen können und drehen Sie sie um 90 Grad.
  2. Nun haben Sie direkten Zugriff auf die Senkkopfschrauben, mit denen der komplette Griff am Fenster befestigt ist.
  3. Lösen Sie die Schrauben und entnehmen Sie den gesamten Griff.
  4. Besorgen Sie sich im Handel erhältliche Griffe mit integriertem Schloss und setzen Sie diese ein. Für Standardfenster dürfte ein solches Fensterschloss leicht im Baumarkt oder Fachhandel zu finden sein.

Schließvorrichtung auf Holzrahmen montieren

Wenn es nicht möglich ist, ein Schloss an Ihrem Holzrahmen auszutauschen, besteht noch die Möglichkeit, ein Schloss anzubringen, das Sie sowohl auf den Fensterflügel selbst als auch am Rahmen anbringen.

  1. Positionieren Sie das Schloss nur sehr wenige Zentimeter vom Außenrand des Flügels entfernt, um nicht die Glasscheiben in Mitleidenschaft zu ziehen.
  2. Nehmen Sie die Platte, mit der das Schloss auf dem Rahmen aufliegt ab und zeichnen Sie mit dem Bleistift die Bohrlöcher an. Arbeiten Sie zur Unterstützung mit einer Wasserwaage, um sicher zu sein, dass Sie den Schließmechanismus halbwegs im Lot anbringen.
  3. Zeichnen Sie ebenfalls für das Gegenstück am Rahmen Bohrlöcher an.
  4. Bohren Sie alle Bohrlöcher fast vollständig mit einem etwas geringeren Durchmesser vor, als ihn die erforderlichen Holzschrauben besitzen.
Teilen: