Alle Kategorien
Suche

Fensterrahmen streichen - so geht's

Eine schöne und auch nützliche Tradition zu Beginn der warmen Jahreszeiten ist der Frühjahrsputz. Dazu gehört auch das Fensterputzen. Unangenehm wird es, wenn Sie dabei bemerken, dass Sie die Fensterrahmen nicht nur putzen, sonderen auch neu streichen müssen. Die alte Farbe ist rissig, blättert eventuell schon ab und es sieht alles so gar nicht mehr schön aus. Damit Feuchtigkeit und Parasiten nicht das Holz der Fensterrahmen angreifen, müssen Sie wohl oder übel streichen.

Faensterrahmen zu streichen ist nicht schwer - wenn man gut vorbereitet ist.
Faensterrahmen zu streichen ist nicht schwer - wenn man gut vorbereitet ist.

Was Sie benötigen:

  • Folie oder Zeitungspapier
  • Spachtel
  • Pinsel
  • Rolle
  • Farbe
  • Abklebeband
  • Putzlappen

Bevor Sie mit der Arbeit am Fensterrahmen beginnen

  • Bevor Sie sich über das Streichen der Fensterrahmen an sich Gedanken machen, sollten Sie dafür sorgen, dass Sie freien Zugang zu den Fenstern haben und gegebenenfalls den Boden darunter mit Folie oder Zeitungspapier abdecken, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Danach befreien Sie die Rahmen von Schmutz und Fett, indem Sie sie mit lauwarmem Wasser und etwas Spülmittel abwischen und mit reinem Wasser nachwischen.
  • Trocknen Sie alles mit einem Tuch und entfernen Sie bitte mit einem Spachtel oder breitem Schlitzschraubendreher alle losen und abgeblätterten alten Farbteile. Gegebenenfalls können Sie hier auch Unebenheiten vom Voranstrich vorher beheben.
  • Rauhen Sie nun alle Teile des Fensterrahmens an, die Sie streichen möchten. Dies tun Sie am besten mit feinem Sand- bzw. Schmirgelpapier.

Das Streichen kann beginnen

  • Kleben Sie nun alle angrenzenden Teile wie Scheiben, Griffe e.t.c., die Sie nicht mitstreichen wollen, ab. Dies tun Sie am besten mit im Handel erhältlichem Abklebeband.
  • Besorgen Sie sich beim Kauf des Klebebandes gleich entsprechende, für Ihre Zwecke geeignete, Farbe. Hier kann Sie sicherlich ein Fachmann gut beraten.
  • Das Streichen der Fensterrahmen vollziehen Sie mit einem Pinsel und einer Schaumstoffrolle.
  • Mit dem Pinsel streichen Sie vorsichtig alle Bereiche des Fensterrahmens, die schwer zugänglich sind und wo es auf Genauigkeit und Sauberkeit ankommt.
  • Die übrigen Flächen des Fensterrahmens können Sie dann schnell und einfach mit der Schaumstoffrolle abrollen.
  • Beachten Sie bitte, dass Sie bei allen Streicharbeiten nicht zu dick Farbe auftragen. Lieber einmal mehr drüber gehen, als dass zuviel Farbe auf dem Fensterrahmen aufgetragen wird und sich beim Trocknungsvorgang Tropfen bilden und mit eintrocknen.
  • Beachten Sie ebenfalls eventuelle Hinweise über Trocken- und Belüftungszeiten, damit Sie Ihre Gesundheit beim einatmen nicht gefährden. Die Fensterrahmen dürfen nicht geschlossen werden, bevor die Farbe komplett durchgetrocknet ist.
Teilen: