Auch die besten Ratschläge von Oma, wie zum Beispiel, die Fenster nicht zu putzen, solange die Sonne scheint, helfen nicht gegen die andauernden lästigen Streifen. Hier wird sogar noch der alte Trick, Fenster mit Zeitungspapier zu trocknen, angewandt, aber auch dieser wirkt nicht immer. Versiegeln Sie Ihre Fenster und Sie haben für lange Zeit putzfrei.

Fenster mit Nanoversiegelung zu versiegeln, schützt perfekt

  • Das Problem bei der Reinigung von Fenstern besteht darin, dass nach jedem Regenschauer Schmutzpartikel an der Scheibe kleben, die nur durch eine Fensterreinigung entfernt werden können.
  • Doch was in die Autoreinigung Eingang gefunden hat, das ist auch für Fensterscheiben möglich, und zwar die Fenster so zu versiegeln, dass es keine Schmutzanhaftungen mehr geben kann.
  • Ein Vorteil davon besteht darin, dass, wenn Sie bisher jeden Monat einmal Ihre Fenster putzen mussten, Sie dieses in Zukunft nur noch circa 4-mal jährlich tun müssen.
  • Nanoversiegelungen für Fenster haben eine Wirkungszeit von bis zu 5 Jahren.
  • Sie brauchen nach einem Regenschauer nicht zu putzen, da dies der Regen selbst für Sie erledigt hat. Derselbe Effekt, den Sie von einer Lotusblume her kennen, spielt sich an Ihren Fenstern ab. Der Regen wäscht eventuellen Schmutz automatisch von der Scheibe ab, ohne dass Rückstände zurückbleiben. 
  • Sie brauchen deshalb bei der Reinigung auch fast keinen Glasreiniger mehr einzusetzen. Sie können bereits mit einem trockenen Tuch eventuelle kleinere Verschmutzungen einfach abwischen.
  • Bevor Sie Fenster versiegeln, müssen diese gut gereinigt werden. Danach wird die Versiegelung aufgesprüht und nach der Trocknung eventuelle Rückstände einfach wegpoliert.