Alle Kategorien
Suche

Fenster: Sicherung - Hinweise

Die professionelle Sicherung der Fenster im Haushalt ist leichter als man denkt. Hierfür gibt es einige simple Methoden, die auch in Mietwohnungen umgesetzt werden können. Wenn man ein paar kleine Maßnahmen trifft, kann man für einen besseren Schutz der im Haushalt lebenden Kinder sorgen.

Fenster faszinieren Kinder oft.
Fenster faszinieren Kinder oft. © Mariocopa / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • abschließbare Fenstergriffe (aus dem Baumarkt)
  • Schraubenzieher

Sorgen Sie für die Sicherung Ihrer Fenster

  • Wer kleine Kinder im Hause hat, sollte für die richtige Sicherung der Fenster sorgen, um Unfälle zu vermeiden. Kleinkinder können Höhen selber nicht einschätzen und sind besonders gefährdet. Aber auch Größere sind gefährdet, wenn sie von Neugier angetrieben werden oder sich selbst überschätzen.
  • Besondere Vorsicht gilt in mehrstöckigen Häusern oder Wohnungen in den oberen Etagen, denn hier hätte jeder Sturz sofort dramatische Folgen.Die professionell Sicherung der Fenster ist schon für wenig Geld möglich:
  • Die sicherste Methode ist die Verwendung von abschließbaren Griffen. Hinzu kommen noch einige einfache Maßnahmen um die Sicherheit Ihrer Kinder zu erhöhen.

Fenster mit abschließbaren Griffen sichern

Insbesondere an gefährdeten Fenstern bietet es sich an, abschließbare Fenstergriffe einzubauen. Diese sind im Baumarkt und in unregelmäßigen Abständen bei Discountern günstig erhältlich. Die Fenstergriffe sind auch für Laien leicht anzubringen und schnell wieder zu entfernen. Dies ist insbesondere in Mietwohnungen von Bedeutung. Gefährdete Fenster sind solche, die besonders leicht zu erreichen sind, z.B. ebenerdige Fenster, Fenster vor denen Möbel stehen, die sich nicht umstellen lassen, aber auch Fenster in Räumen, in denen die Kinder unüberwacht viel Zeit verbringen, wie z.B. das Kinderzimmer. Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Um einen abschließbaren Griff anzubringen, muss zuerst der vorhandene entfernt werden. Die meisten Griffe verfügen über eine Basis, welche mit einem flachen Blech in der Farbe des Griffes abgedeckt ist. Dieses Blech lässt sich einfach bewegen und drehen. Darunter kommen zwei Schrauben zum Vorschein, welche Sie herausdrehen und so den Griff entfernen können. Hinweis: Merken Sie sich zuerst die Position des alten Griffes!
  2. Setzen Sie den neuen Griff nun in derselben Position ein und prüfen Sie vor dem Festschrauben ob der Drehwinkel der selbe ist wie vorher. Schrauben sie den neuen Griff fest und decken sie die Schrauben wieder ab.
  3. In Mietwohnungen ist es wichtig, dass Sie den ursprünglichen Griff sorgfältig aufbewahren um die Einheitlichkeit der Fenstergriffe vor dem Umzug wieder herzustellen und um den gekauften Griff auch am neuen Wohnort wieder zur Sicherung der Fenster einsetzen zu können.
  4. Die meisten Griffe werden mit zwei Schlüsseln geliefert. Sie können diese entweder an den Schlüsselbunden der Erwachsenen befestigen oder einen Schlüssel im betreffenden Zimmer an die Wand hängen. Hierfür empfiehlt sich ein Nagel auf Höhe der Oberkante des Türrahmens, welcher für die Erwachsenen erreichbar ist, nicht aber für die Kinder. Alternativ können Sie den Schlüssel oftmals auch direkt auf die Oberkante des Türrahmens legen. Den zweiten Schlüssel können Sie als Ersatz an einem sicheren und für die Kinder unerreichbaren Ort beiseite legen.

Einfache Maßnahmen zum Schutz der Kinder

  • Die erste Maßnahme betrifft die Anordnung der Möbel im Haus. Insbesondere in Haushalten mit Kleinkindern sollte dafür gesorgt werden, dass keine Möbel vor den Fenstern stehen, die den Kleinen als Treppe zum Fensterbrett dienen könnten. Schreibtische mit Stuhl und Sofas dienen selbst kleinen Kindern als Möglichkeit blitzschnell auf die Höhe des Fensterbrettes zu gelangen und bieten genügend Platz um selbst das Fenster zu öffnen. Bei Kindergartenkindern sollte man auch bewegliche Möbel wie Stühle oder Beistelltische als Gefahrenquelle im Blick haben.
  • Halten Sie ihre Kinder beim Lüften im Blick. Ein einfacher Trick hierzu ist es dann zu lüften, wenn Sie sich sowieso gerade mit den Kindern beschäftigen, z.B. während Sie gemeinsam ein Brettspiel oder Puzzle machen. Wenn Sie einmal keine Zeit dafür haben, können Sie die Kinder in dem Raum in dem Sie sich selbst aufhalten etwas besonderes spielen lassen, z.B. Wasserspiel am Spülbecken oder Kneten.
  • Vergessen Sie nicht die Balkontür! Insbesondere bei Balkonen mit Gitterbrüstung können Kinder leicht auf das Geländer klettern.

Mit nur wenigen Schritten haben Sie nun für die Sicherung der Fenster im Wohnumfeld Ihrer Kinder gesorgt.

Teilen: