Alle Kategorien
Suche

Feng-Shui - fürs Schlafzimmer Bilder gelungen auswählen - Anregungen

Wenn Sie Ihr Schlafzimmer gerne nach den Regels des Feng-Shui einrichten, sind natürlich auch die Bilder passend auszuwählen. Bei allen Regeln ist aber zu bedenken, dass zahlreiche Einrichter die Regeln stets passend zur Mode verändert haben. Nicht alles, was den Namen Feng-Shui trägt, entspricht auch den überlieferten Regeln.

Für ein gutes Feng-Shui benötigen Sie keine asiatisches Flair.
Für ein gutes Feng-Shui benötigen Sie keine asiatisches Flair. © Joachim_Reisig / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Gefühl für Schönheit
  • Spaß am Dekorieren

Feng-Shui liefert immer auch eine schöne Einrichtung

  • Bei allen Regeln, die aus China überliefert wurden, darf nicht vergessen werden, dass die Räume vor allem schön und angenehm eingerichtet werden sollen. Wenn Sie sich nicht wohlfühlen, dann stimmt auch das Feng-Shui nicht.
  • Wenn Sie im Internet suchen, werden Sie zahlreiche Regeln finden, die einander deutlich widersprechen. Die einen sagen zum Beispiel, dass in jedem Schlafzimmer eine Pflanze stehen muss, die anderen verbieten Pflanzen im Raum der Ruhe komplett. Falls alle Quellen gleich vertrauenswürdig sind, versuchen Sie einen Kompromiss zwischen den Regeln zu finden. Bei den Pflanzen ist er beispielsweise leicht zu erkennen: Pflanzen sind in Ordnung, solange sie klein sind und eher runde Formen aufweisen, die im Schlafzimmer besonders gut sind.
  • Die meisten Regeln der chinesischen Einrichtungskunst lassen sich auch frei von Esoterik erklären. Dass in der Wand, an der das Bett steht, keine Leitungen sein sollen, liegt vor allem daran, dass die Leitungen Geräusche machen, die Ihren Schlaf stören können. Aus diesem Grund weiß ein Feng-Shui-Einrichter auch nichts gegen Wasserbetten zu sagen, diese enthalten kein fließendes, sondern stehendes Wasser, welches den Schlaf nicht stört.

Bilder fürs Schlafzimmer wählen

Wenn Sie in Ihrem, nach den Regeln des Feng-Shui eingerichteten Schlafzimmer Bilder aufhängen möchten, können Sie auch diese passend wählen.

  • Große und schwere Bilderrahmen sollten nicht über dem Kopfende des Bettes hängen. Der Rahmen droht herunterzufallen und kann daher beunruhigen.
  • Sanfte und blasse Farben wirken ruhiger als knallige, effektvolle Bilder.
  • Da Ecken im Schlafzimmer vermieden werden sollen, sind auch eher runde Motive zu bevorzugen. Zwar sind die Ecken im Dunkeln nicht mehr zu sehen, doch bleiben Sie in Ihrem Bewusstsein und können somit tatsächlich stören.
  • Vermeiden Sie spiegelnde Oberflächen. Sowohl der Rahmen als auch das Bild selbst sollten möglichst matt sein, damit es im Schlafzimmer nicht unruhig wirkt.
  • Dekorieren Sie sparsam. Wenn der Raum überladen wirkt, werden Sie sich auch nicht mehr wohlfühlen.
Teilen: