Alle Kategorien
Suche

Felgengröße berechnen - so klappt es

Wer sich neue Felgen kaufen will, muss unbedingt die Felgengröße berechnen können. Nur so können Sie passende Felgen kaufen und müssen sie nicht vorher mühselig wieder umtauschen.

Berechnen Sie Ihre Felgengröße!
Berechnen Sie Ihre Felgengröße!

Was Sie benötigen:

  • Auto
  • Autoreifen

So berechnen Sie die Felgengröße

  • Ein Auto sieht mit neuen Felgen besonders gut aus. Wissen Sie nicht, welche Felgengröße Sie haben, können Sie diese leicht berechnen. Zuerst sollten Sie hierzu Ihren Autoreifen putzen und den Dreck entfernen.
  • Nun lesen Sie Ihre Felgengröße einfach vom Reifen ab. Sie müssen hierzu nicht einmal die Felgengröße berechnen. Jeder Autoreifen hat eine Kennzeichnung, die aus der Reifen-Nennbreite in mm, dem Querschnittsverhältnis in %, der Bauart, dem Reifen-Innendurchmesser (dies ist der Felgendurchmesser), der Betriebskennung, dem Lastindex und dem Geschwindigkeitssymbol besteht. Die einzelnen Werte sind genau und dieser Reihenfolge angegeben.
  • Ein Reifenkennzeichen kann beispielsweise wie folgt sein: „185/70 R 13 86T“.
  • Sie müssen die Felgengröße  nicht berechnen, sollten aber wissen, dass bei dem beispielsweise angegebenen Reifenkennzeichen, die „13“ den Reifeninnendurchmesser und gleichzeitig den Felgendurchmesser benennt.

Wissenswertes über die Felgengröße

  • Wissen Sie nun die genaue Felgengröße, so müssen Sie sie auch  nicht erst berechnen. Die Felgengröße ist stets in wenigen Minuten abgelesen. Sind Sie sich unsicher, bei dem Berechnen der Felgengröße, vielleicht weil die Kennzeichnung teilweise nicht mehr lesbar ist, sollten Sie unbedingt die Reifenkennzeichnung eines Autoreifens ablesen und dann im Felgenfachhandel nachfragen. Sicherlich wird man Ihnen sehr schnell die richtige Felgengröße nennen können.
  • Viele Automodelle haben verschiedene Felgengröße. Berechnen Sie die Felgengröße, bevor Sie Felgen kaufen. So vermeiden Sie, die falschen Felgen zu kaufen. Kaufen Sie versehentlich doch die falsche Felgengröße, sollten sie unbedingt einen Kaufbeleg, bestenfalls den Kassenbon aufbewahren. So können Sie die Felgen unproblematisch wieder umtauschen.
Teilen: