Alle Kategorien
Suche

Feinsteinzeug reinigen - so geht's

Bei Feinsteinzeug handelt es sich um keramische Fliesen, die sowohl glasiert und poliert als auch unpoliert im Handel angeboten werden. Eine besondere Eigenschaft von Feinsteinzeug ist seine geringe Wasseraufnahmefähigkeit. Um Feinsteinzeug zu reinigen, sollten Sie einiges beachten.

Feinsteinzeug erfordert spezielle Reiniger.
Feinsteinzeug erfordert spezielle Reiniger.

Was Sie benötigen:

  • Feinsteinzeugfleckschutz
  • Feinsteinzeugreiniger
  • Öl- und Wachsentferner
  • Pflegereiniger oder Filacleaner

Wissenswertes zu Feinsteinzeug

  • Die Vorteile von unglasiertem Feinsteinzeug sind dessen hohe Bruchfestigkeit und Abriebbeständigkeit. Sie können es sehr gut für stark beanspruchte Oberflächen einsetzen. Mit gefärbten Keramikpulvern und löslichen Salzen kann unglasiertes Feinsteinzeug mit verschiedenen Optiken dekoriert werden. Aufgrund seiner Beschaffenheit kann unglasiertes Feinsteinzeug auch poliert werden.
  • Ein größeres Angebot an Dekoren bietet Ihnen dagegen glasiertes und bedrucktes Feinsteinzeug. So werden beispielsweise die Oberflächenstrukturen von Holz, Kork, Leder, Steinen u. a. nachgeahmt. Glasiertes Feinsteinzeug ist im Gegensatz zu glasiertem Steinzeug vollkommen frostbeständig. Allerdings ist poliertes Feinsteinzeug teilweise schwieriger zu reinigen, da es empfindlicher gegenüber Flecken.

So können Sie diese Oberflächen reinigen

  • Damit Sie die Oberflächen leichter reinigen können, um diese unempfindlicher gegen jegliche Art von Flecken zu machen, empfiehlt sich eine Schutzimprägnierung. Der Glanzeffekt und Farbe Ihres Feinsteinzeugs bleiben dabei erhalten.
  • Für die Imprägnierung können Sie einen speziellen Feinsteinzeugfleckschutz auftragen. Dieser dichtet die Oberfläche vollständig ab, ohne Rückstände zu hinterlassen. Ist der Fleckschutz getrocknet, können Sie überschüssiges Fleckschutzmittel leicht abwischen.
  • Eine erste Grundreinigung ist bei poliertem Feinsteinzeug bereits nach dem Verlegen empfehlenswert. Für eine solche Grundreinigung können Sie einen Feinsteinzeugreiniger auf Phosphorsäurebasis verwenden. Dieser im Handel erhältliche Reiniger greift weder Feinsteinzeug noch Kleidung an und gibt keine schädlichen Dämpfe ab. Er entfernt Kleber-, Mörtel- und Farbreste sowie Bauschmutz.
  • Hartnäckigere Flecken können Sie mit einem Intensivreiniger entfernen. Nach der Anwendung der jeweiligen Reiniger sollten Sie immer mit klarem Wasser nachwischen. Um hartnäckige Flecken wie Teer oder Wachs zu entfernen, können Sie einen Öl-und Wachsentferner einsetzen. Die richtige Grundreinigung erleichtert Ihnen die Unterhaltspflege und schützt den Boden bzw. verlängert seine Lebensdauer.
  • Je nach Bedarf ist eine regelmäßige Unterhaltsreinigung erforderlich, d. h. der Boden sollte ab und zu feucht gewischt werden. Mit Feinsteinzeug-Pflegereiniger oder auch Filacleaner, die Sie dem warmen Wischwasser zugeben, können Sie den Boden reinigen. Beides ist im Fachhandel erhältlich. Wählen Sie den Reiniger immer entsprechend der Oberflächenbeschaffenheit aus. Für imprägnierte Oberflächen sollten Sie immer einen Fliesenreiniger für imprägniertes Feinsteinzeug verwenden.
Teilen: